https://www.faz.net/-gub
Prinz Philip gehörte in jungen Jahren zu den Top Ten der britischen Polospieler (Bild von 1970).

Trauer um Duke of Edinburgh : Prinz Philip, der Freund der Pferde

Der verstorbene Duke of Edinburgh war kein Draufgänger, auch wenn er manche kostbare Kutsche bei spektakulären Geländefahrten zu Schrott fuhr. Vielmehr modernisierte er den Weltverband des Reitsports.
Bei ihm sieht alles leicht aus: Benjamin Patch

Volleyballer Benjamin Patch : Ein Künstler, der auch Sport kann

Benjamin Patch schmettert die Berliner zur nächsten Volleyball-Meisterschaft. Dabei glänzt der Amerikaner als vielschichtige Persönlichkeit. Auch mit seinem Outing sorgt er für Aufsehen.

Trauer um Duke of Edinburgh : Prinz Philip, der Freund der Pferde

Der verstorbene Duke of Edinburgh war kein Draufgänger, auch wenn er manche kostbare Kutsche bei spektakulären Geländefahrten zu Schrott fuhr. Vielmehr modernisierte er den Weltverband des Reitsports.

Deutscher Schwimm-Verband : Machtkampf um den Leistungssport

Die sportlichen Aussichten der deutschen Schwimmer sind derzeit gut wie lange nicht. Doch rund um die Olympia-Qualifikation gibt der Verband ein trauriges Bild ab. Es gleicht einer Selbstzerstörung.

Ohne Bobic, Hütter und Hübner : Keine Angst vor der Zukunft

Sportvorstand, Trainer und Sportdirektor verlassen die Eintracht bald. Dass ganz schnell Ersatz gefunden werden muss, ist Unsinn. Lieber durch eine ausgereifte Entscheidung die rosige Zukunft sichern.

Champions-League-Aus in Paris : Das Ende einer Münchner Ära

Der FC Bayern erlebte 2020 sein erfolgreichstes Fußballjahr. Nach dem Aus in der Champions League fühlt es sich an, als würde eine besondere Zeit nun enden. Das liegt aber nicht am wahrscheinlichen Abgang von Hansi Flick.

Hütter verlässt die Eintracht : Schlag ins Gesicht

Dass Spieler gehen, wenn es läuft, ist im Fußball akzeptierte Wirklichkeit. Das vorzeitige Bye-bye von Sportvorständen und Trainern aber nicht. Vor allem, wenn darin kein sportlicher Aufstieg erkennbar ist.
Vielseitig talentiert: Florian Wellbrock hat die Qual der Wahl.

Schwimmer Florian Wellbrock : „Die tun richtig weh“

Florian Wellbrock soll für Deutschland erstmals seit 2008 wieder eine olympische Schwimm-Medaille gewinnen. Auf einmal glänzt er auch über 400 Meter. Doch bei den Spielen spricht mehr gegen als für einen Start.

    Seite 127/50

    • Zu viel Körperkontakt? Hinsehen, wenn einem etwas „komisch“ vorkommt. (Symbolbild)

      Missbrauch im Sport : Hört endlich zu!

      Sexueller Missbrauch im Sport wird tabuisiert. Es wird immer noch nicht genug zugehört. Das liegt auch daran, dass Erfolg mit etwas verknüpft ist, für das viele blind sind.
    • Großer Frust bei Zverev : „Was denken Sie denn?“

      Nach seinem Achtelfinal-Aus bei den French Open schlägt Alexander Zverev nun vor Heimpublikum in Köln auf. In diesem Jahr hat er mit den ATP Finals noch ein großes Ziel. Doch aktuell beschäftigt ihn vor allem eine Enttäuschung.
    • Klare Meinung: Carol Solberg (rechts), hier mit Maria Elisa Antonelli in Hamburg 2018

      Beachvolleyballerin bestraft : Alles wegen „Bolsonaro, raus!“

      Die Brasilianerin Carol Solberg macht aus ihrer Abneigung gegenüber Präsident Jair Bolsonaro keinen Hehl. Dafür wird die Beachvolleyballspielerin nun bestraft. Doch selbst bei der Anhörung findet die 33-Jährige deutliche Worte.
    • Missmutige Brüder: Mischa (l.) und Alex Zverev verlieren ihr Doppel in Köln.

      Tennis in Köln : Doppel verloren, Einzel im Sinn

      Im Einzel ist er an Nummer 1 gesetzt und hat erst mal ein Freilos genossen. Im Doppel spielt Alexander Zverev mit seinem großen Bruder und scheitert in der ersten Runde. Doch sein Blick geht voraus.
    • Acht Corona-Fälle beim Giro d’Italia, hier Steven Kruijswijk: Wie sicher ist das Hygienekonzept?

      Chaos beim Giro d’Italia : Die Blase hält nicht

      Acht neue Infektionen, zwei Teams steigen aus. Eine Frage drängt sich auf: Kommen die Fahrer überhaupt in Mailand an? Sportlich meldet sich Peter Sagan eindrucksvoll zurück.
    • Verwandelt: Das Team der Skyliners ist komplett.

      Skyliners : Ein neuer Führungsspieler in Frankfurt

      Nachdem Cheftrainer Gleim ihn anrief, setzte sich Lecomte unmittelbar in den Zug nach Frankfurt. Nun haben die Skyliners den „Trainingsspieler“ als Spielmacher, der auch punkten kann, fest verpflichtet.
    • Die Corona-Infektionen nehmen zu: Wie gut ist der Hallensport gerüstet?

      Sportverbände und Corona : Ab in die Halle?

      Vor dem Start der Hallensaison plagen sich die hessischen Sportverbände mit denselben Problemen. Doch in der Pandemie geht jeder seinen eigenen Weg.
    • Es geht noch höher: LeBron James will als der ultimativ beste Spieler gelten.

      NBA-Saison beendet : Unzufrieden und müde

      Die NBA-Blase löst sich auf. Die Spieler, besonders Anführer LeBron James, sind aufgewühlt. Die pandemiebedingt schier endlose Saison hatte sehr viel Nerven gekostet und auch „Black Lives Matter“ zehrte an den Kräften.