https://www.faz.net/-gub

Ohne Bobic, Hütter und Hübner : Keine Angst vor der Zukunft

Sportvorstand, Trainer und Sportdirektor verlassen die Eintracht bald. Dass ganz schnell Ersatz gefunden werden muss, ist Unsinn. Lieber durch eine ausgereifte Entscheidung die rosige Zukunft sichern.

Champions-League-Aus in Paris : Das Ende einer Münchner Ära

Der FC Bayern erlebte 2020 sein erfolgreichstes Fußballjahr. Nach dem Aus in der Champions League fühlt es sich an, als würde eine besondere Zeit nun enden. Das liegt aber nicht am wahrscheinlichen Abgang von Hansi Flick.

Hütter verlässt die Eintracht : Schlag ins Gesicht

Dass Spieler gehen, wenn es läuft, ist im Fußball akzeptierte Wirklichkeit. Das vorzeitige Bye-bye von Sportvorständen und Trainern aber nicht. Vor allem, wenn darin kein sportlicher Aufstieg erkennbar ist.

Nächster Sport-Lockdown : Endlich Dampf ablassen

Der organisierte Sport muss sich mit der Kraft der Argumente gegen die nächste Vollsperrung wehren. Es gibt handfeste Gründe, den geplanten Lockdown im vorgesehenen Umfang massiv in Frage zu stellen.

Montagsspiele in Bundesliga : Das Ende des Irrwegs

Die Montagsspiele machten die Doppelmoral der Bundesliga sichtbarer als je zuvor. Ihre Abschaffung gilt als einer der größten Erfolge von Fan-Protesten. Besonders groß ist das Zugeständnis aber nicht.

Frankfurter Erntezeit : Die Eintracht ist attraktiv

Eine große Ernte ist mit diesem Frankfurter Jahrgang vorstellbar. Doch will Adi Hütter sie auch einfahren? Sollte er gehen, wird sich gewiss ein ambitionierter Trainerkollege daran versuchen.
Kreative „Generation Workout“: In Ermangelung sinnvoller Alternativen wird auch schon mal einsam in luftigen Höhen trainiert.

Kinder im Lockdown : „Eine verlorene Generation“

Dramatische Bewegungslosigkeit im Lockdown: Der DOSB warnt vor den körperlichen und psychischen Konsequenzen und fordert von der Politik, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen.
Kreative „Generation Workout“: In Ermangelung sinnvoller Alternativen wird auch schon mal einsam in luftigen Höhen trainiert.

Kinder im Lockdown : „Eine verlorene Generation“

Dramatische Bewegungslosigkeit im Lockdown: Der DOSB warnt vor den körperlichen und psychischen Konsequenzen und fordert von der Politik, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen.

    Seite 125/50

    • Zu viel Körperkontakt? Hinsehen, wenn einem etwas „komisch“ vorkommt. (Symbolbild)

      Missbrauch im Sport : Hört endlich zu!

      Sexueller Missbrauch im Sport wird tabuisiert. Es wird immer noch nicht genug zugehört. Das liegt auch daran, dass Erfolg mit etwas verknüpft ist, für das viele blind sind.
    • Großer Frust bei Zverev : „Was denken Sie denn?“

      Nach seinem Achtelfinal-Aus bei den French Open schlägt Alexander Zverev nun vor Heimpublikum in Köln auf. In diesem Jahr hat er mit den ATP Finals noch ein großes Ziel. Doch aktuell beschäftigt ihn vor allem eine Enttäuschung.
    • Klare Meinung: Carol Solberg (rechts), hier mit Maria Elisa Antonelli in Hamburg 2018

      Beachvolleyballerin bestraft : Alles wegen „Bolsonaro, raus!“

      Die Brasilianerin Carol Solberg macht aus ihrer Abneigung gegenüber Präsident Jair Bolsonaro keinen Hehl. Dafür wird die Beachvolleyballspielerin nun bestraft. Doch selbst bei der Anhörung findet die 33-Jährige deutliche Worte.
    • Missmutige Brüder: Mischa (l.) und Alex Zverev verlieren ihr Doppel in Köln.

      Tennis in Köln : Doppel verloren, Einzel im Sinn

      Im Einzel ist er an Nummer 1 gesetzt und hat erst mal ein Freilos genossen. Im Doppel spielt Alexander Zverev mit seinem großen Bruder und scheitert in der ersten Runde. Doch sein Blick geht voraus.
    • Acht Corona-Fälle beim Giro d’Italia, hier Steven Kruijswijk: Wie sicher ist das Hygienekonzept?

      Chaos beim Giro d’Italia : Die Blase hält nicht

      Acht neue Infektionen, zwei Teams steigen aus. Eine Frage drängt sich auf: Kommen die Fahrer überhaupt in Mailand an? Sportlich meldet sich Peter Sagan eindrucksvoll zurück.
    • Verwandelt: Das Team der Skyliners ist komplett.

      Skyliners : Ein neuer Führungsspieler in Frankfurt

      Nachdem Cheftrainer Gleim ihn anrief, setzte sich Lecomte unmittelbar in den Zug nach Frankfurt. Nun haben die Skyliners den „Trainingsspieler“ als Spielmacher, der auch punkten kann, fest verpflichtet.
    • Die Corona-Infektionen nehmen zu: Wie gut ist der Hallensport gerüstet?

      Sportverbände und Corona : Ab in die Halle?

      Vor dem Start der Hallensaison plagen sich die hessischen Sportverbände mit denselben Problemen. Doch in der Pandemie geht jeder seinen eigenen Weg.
    • Es geht noch höher: LeBron James will als der ultimativ beste Spieler gelten.

      NBA-Saison beendet : Unzufrieden und müde

      Die NBA-Blase löst sich auf. Die Spieler, besonders Anführer LeBron James, sind aufgewühlt. Die pandemiebedingt schier endlose Saison hatte sehr viel Nerven gekostet und auch „Black Lives Matter“ zehrte an den Kräften.
    • Der beste Tennisspieler? Zumindest in Paris: Rafael Nadal.

      Wer ist der Beste? : Die größte Ziege

      Nadal oder Federer? Hamilton oder Schumacher? James oder Jordan? Im Kosmos des „schneller, höher, stärker“ wird leidenschaftlich diskutiert, wer der Beste ist. Die ewig junge Frage hat einen entscheidenden Vorteil.
    • Glanztag in Köln erwischt: Oscar Otte

      Tennis in Köln : Lokalmatador Otte glänzt zu Hause

      Die deutschen Spieler überraschen zum Auftakt des ATP-Turniers in Köln. Mischa Zverev zieht ebenso überraschend ins Achtelfinale ein wie Oscar Otte, für den das Turnier auf besonderem Grund stattfindet.
    • Vision für 2032: Olympische Ringe in Nordrhein-Westfalen

      Rhein-Ruhr 2032 : Olympia-Projekt als „Hebelthema“

      Die Bewerbung Rhein-Ruhr will ein neues deutsches Wirtschaftswunder antreiben. Moderne Verkehrssysteme sollen ebenso entstehen wie ein Schub für Energiewende und Digitalisierung.
    • Einer, der gerne aneckte und oft vorausfuhr: Mark Cavendish.

      Cavendish tritt zurück : Trauriger Abschied der Siegmaschine

      Beliebt war er nicht im Fahrerfeld, eher gefürchtet. Wegen seines Könnens, aber auch seiner Arroganz. Sprinter Cavendish jagte den Rekord von Merckx – jetzt kündigt er unter Tränen seinen Rücktritt an.
    • Auch Alexander Zverev schlägt bei den Turnieren in Köln auf.

      ATP-Turniere in Corona-Krise : Tennis-Premiere am Dom

      Großes Tennis gab es in Köln zuletzt vor mehr als zwanzig Jahren. Nun kommen einige der aktuell Besten in die Domstadt und schlagen auf in der Corona-Krise. Und die Zukunftsaussichten sind gar nicht mal so schlecht.
    • Aus dem Notfall das Beste gemacht: Nachwuchs-Volleyballspieler Ben Bierwisch.

      United Volleys : Volleyball wie im Rausch

      Zwar verlieren die United Volleys das Finale um den Supercup gegen Berlin, dennoch gehört der Frankfurter Nachwuchsspieler Ben Bierwisch zu den Siegern des Volleyball-Wettbewerbs.
    • Abschiedsgruß: Simon Yates musste sich vom Giro zurück ziehen

      Radsport in Corona-Krise : Schafft es der Giro bis ins Ziel?

      Mitfavorit Simon Yates infiziert sich mit dem Coronavirus und muss beim Giro aussteigen. Ohnehin steht die Rundfahrt unter keinem guten Stern. Nun ist fraglich, ob es der Tross überhaupt bis nach Mailand schafft?
    • Laura Dekker liebt den Ozean – und startet schon bald ihr nächstes großes Segel-Abenteuer.

      Neues Projekt der Seglerin : Das nächste Abenteuer der Laura Dekker

      Vor elf Jahren segelte Laura Dekker als junges Mädchen allein um den Globus und wurde weltberühmt. Nun steht sie kurz vor ihrer nächsten großen Reise – und verfolgt dabei eine Mission.