https://www.faz.net/-gtl-9l31e

Handball-Champions-League : Rhein-Neckar Löwen gewinnen Hinspiel gegen Nantes

  • Aktualisiert am

Durchschlagskraft: Jannik Kohlbacher gewinnt mit den Rhein-Neckar-Löwen. Bild: dpa

Überzeugender Auftritt: Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen gegen Nantes. Die zwei Tore Vorsprung sind freilich ein dünnes Polster fürs Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League.

          1 Min.

          Der zweimalige deutsche Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League das Achtelfinal-Hinspiel gegen den französischen Vertreter HBC Nantes mit 34:32 (18:16) gewonnen. Beste Werfer der Gastgeber in der Mannheimer SAP Arena waren Kreisläufer Jannik Kohlbacher mit elf und Regisseur Andy Schmid mit acht Toren. Das Rückspiel findet am 30. März in Nantes statt.

          Die Löwen kamen nur mühevoll aus den Startlöchern, liefen in den ersten 20 Minuten ständig einem Rückstand nach und lagen nach zwölf Minuten sogar schon mit drei Toren zurück. Erst mit dem 10:10 durch Linkshänder Alexander Petersson ging ein Ruck durch das Spiel der Gastgeber, die nun ihrerseits den Rhythmus diktierten und in dem Schweizer Nationalspieler Schmid ihren überragenden Spielgestalter hatten.

          Insbesondere Schmids Zuspiele an den Kreis, wo Nationalspieler Jannik Kohlbacher immer richtig stand und bei zwölf Versuchen elf Tore erzielte, drückten der Partie den Stempel auf. In der 52. Minute lagen die Löwen beim 31:26 mit fünf Toren vorn, doch eine zerfahrene Schlussphase und zweimal doppelte Unterzahl ermöglichten es den Gästen, sich für das Rückspiel eine gute Ausgangsposition zu erarbeiten.

          Für die Löwen ist die Champions League in dieser Saison die letzte Titelchance. In der Bundesliga hat der Klub auf Platz drei der Tabelle bereits sechs Punkte Rückstand auf den verlustpunktfreien Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt. Im DHB-Pokal sind die Löwen als Titelverteidiger schon ausgeschieden. Zuletzt ist das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen viermal in Folge im Achtelfinale der Champions League gescheitert.

          Weitere Themen

          Joachim Löw wird es verkraften

          Neuer Freiburger Rekordschütze : Joachim Löw wird es verkraften

          Nils Petersen ist ein Garant für die komfortable Tabellensituation des SC Freiburg. Nun hat er den Bundestrainer in einem Torjäger-Duell überflügelt. Die Prämie an die Mannschaft erscheint derweil erstaunlich bescheiden.

          Gigantische Olympische Ringe Video-Seite öffnen

          Sommerspiele in Japan : Gigantische Olympische Ringe

          Die Installation ist 32,6 Meter breit und 15,3 Meter hoch. Sie soll in der Bucht von Tokio vor Anker gehen, in der Schwimm- und Triathlonwettbewerbe stattfinden. Die Olympischen Sommerspiele beginnen am 24. Juli.

          Topmeldungen

          Der amerikanische Präsident Donald Trump spricht Mitte Januar bei einer Wahlkampfkundgebung im Bundesstaat Wisconsin.

          Wahlen in Amerika : Die Opposition muss draußen bleiben

          In der republikanischen Partei gibt es durchaus ein paar Trump-Gegner, sie haben aber meist keine gewählten Ämter. Eine neue Lobbygruppe ruft in ihrer Verzweiflung nun zur Wahl von Demokraten auf.

          Harry und Meghan : Ohne königlichen Glanz

          Ein unabhängigeres Leben führen und dennoch im Namen der Königin auftreten, das war der Plan von Harry und Meghan. Er hat sich nicht erfüllt. Und nun sinkt auch noch die Beliebtheit des Rotschopfs. Schwere Zeiten für das einstige königliche Traumpaar.
          So sehen Sieger aus: der FC Bayern um Torschütze Thomas Müller (Mitte) in Berlin

          Hoher Sieg in Berlin : FC Bayern lässt Klinsmann keine Chance

          Beim Duell mit ihrem früheren Trainer beißen sich die Münchener lange die Zähne an der stabilen Berliner Defensive aus. Dann aber brechen alle Dämme. Am Ende wirkt die Hertha wie ein Abstiegskandidat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.