https://www.faz.net/-gtl-9s8h0

Demme wird „Fifa“-Spieler : RB Leipzig macht Bundesligaprofi zum „E-Sportler“

  • Aktualisiert am

Leipzig-Profi Diego Demme (l.) ist für seinen Klub künftig auch an der Konsole aktiv. Bild: Reuters

Ab November treten 22 Bundesligaklubs in der Fußball-Simulation „Fifa 20“ in der Virtuellen Bundesliga gegeneinander an. Auch RB Leipzig ist dabei – und hat nun einen ungewöhnlichen Transfer verkündet.

          1 Min.

          Das Zusammenspiel von realem und virtuellem Fußball wird für viele Klubs der Fußball-Bundesliga offenkundig immer wichtiger. Nun kündigte der derzeitige Tabellenfünfte RB Leipzig an, dass Profispieler Diego Demme unter die Profizocker gegangen ist. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler wird Teil der „E-Sport“-Abteilung des Vereins, die ab dem 4. November in der Virtuellen Bundesliga (VBL) in der Fußball-Simulation Fifa 20 startet. Dies gab der Verein am Montag bekannt.

          Wann und wie häufig Demme an der Konsole zum Einsatz kommen wird, ließ der Klub zunächst ebenso offen, wie Hinweise darauf, ob Demmes Fähigkeiten am Controller tatsächlich so gut – oder ob es sich bei der Aufnahme um eine Marketingaktion handele. In der Bundesliga kam Demme in der laufenden Saison in jedem Spiel zum Einsatz. Auch wie Trainer Julian Nagelsmann über den Zocker-Ausflug seines Spieles denkt, ist bislang unbekannt.

          Neben Demme gehen die Gamer Cihan Yasarlar, Alexander Czaplok und Alexander Breuer, der sich am Samstag einen Platz im Kader der Leipziger erspielt hatte, an den Start.

          In der VBL spielen 22 Teams aus der Bundesliga und 2. Bundesliga um die Krone im deutschen „E-Football“. Titelverteidiger ist Werder Bremen. Bis zum Saisonabschluss im Februar 2020 gibt es insgesamt 21 Spieltage mit jeweils elf Begegnungen, ohne Rückrunde.

          Je zwei Spieler der ersten sechs Klubs in der Abschlusstabelle qualifizieren sich direkt für das VBL Grand Final im März 2020, in dem der übergeordnete Titel „Deutscher Meister im „E-Football“ unter den Einzelspielern ausgespielt wird. Zusätzlich können sich je zwei Spieler der Klubs auf den Plätzen sieben bis 16 über die Play-offs qualifizieren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Will Amerika weniger abhängig in kritischen Technologien machen: Joe Biden

          Wettstreit mit China : Biden macht Mikrochips jetzt zur Chefsache

          Amerika fürchtet um seine Dominanz in der Chip-Industrie. Sogar die nationale Sicherheit sieht das Weiße Haus in Gefahr. Kurzfristig drohen Produktionsausfälle in Schlüsselindustrien.
          Lithium-Abbau in der Atacama-Wüste im Norden Chiles
am Uyuni-Salzsee in Bolivien (unten)

          Kampf um das „weiße Gold“ : Wettrüsten im Lithium-Dreieck

          Noch kommen viele Akkus nicht ohne den seltenen Rohstoff aus. Die Nachfrage steigt rasant in Südamerika, wo es die größten Lithium-Reserven der Welt gibt. Aber die Lage dort ist schwierig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.