https://www.faz.net/-gtl-78iw1
Rainer Seele (rse.)

Radsport : Ernüchtert

  • -Aktualisiert am

Bild aus besseren Tagen: Franck (r) und Andy Schleck Bild: REUTERS

Der eine gesperrt wegen Dopings. Der andere offenbar betrunken in der Öffentlichkeit: Die Zeiten, in denen die Brüder Schleck große Hoffnungsträger im Radsport waren, sind vorbei.

          1 Min.

          Ja, die Schlecks: große Hoffnungen einst im Radsport. Und jetzt? Fränk Schleck gesperrt wegen Dopings. Andy Schleck - offenbar am Boden, nicht wieder richtig in Form gekommen nach einem Steißbeinbruch. Startet an diesem Sonntag vermutlich chancenlos bei Lüttich-Bastogne-Lüttich. Und wird nun zudem von einem französischen Politiker namens Pierre-Yves Le Borgn attackiert.

          Er will den Profi Schleck im März betrunken in einem Münchner Flughafen-Hotel gesehen haben. „Ich hatte den Eindruck, einem jungen Mann begegnet zu sein, der die Kontrolle verloren hat. Deprimierend“, ließ der Sozialist daraufhin wissen. Vielleicht verlieren die Luxemburger Brüder bald auch ihre Mannschaft: RadioShack, heißt es, plane nach der Saison den Rückzug. Ernüchternde Zeiten.

          Rainer Seele
          Sportredakteur.

          Weitere Themen

          „Das Spiel war eine Geisterbahnfahrt“ Video-Seite öffnen

          Blick zurück mit Zorn : „Das Spiel war eine Geisterbahnfahrt“

          Kurz vor Schluss sichert sich die DFB-Elf das Ticket fürs Achtelfinale. Vor allem die Defensive bereitet Sorgen. Dafür rückt ein eingewechseltes Duo näher an die Startelf, meint F.A.Z.-Experte Roland Zorn.

          Die gestörte Liebe zur Tour de France

          John Degenkolb : Die gestörte Liebe zur Tour de France

          John Degenkolb ist bei der Tour de France wieder nicht dabei. Der Radprofi muss kämpfen, um im großen Räderwerk dabeizubleiben. Jedes Rennen wird zur Qualifikationsbühne für einen neuen Vertrag.

          Topmeldungen

          Der neue Bosch-Chef Stefan Hartung

          Generationswechsel : Bosch baut seine Führung komplett um

          Dass Stefan Hartung an die Spitze des Technologiekonzerns aufrückt, war schon länger klar. Doch wie groß der Umbau ausfällt, überrascht. Vor allem die neue Position des bisherigen Chefs erregt Aufmerksamkeit.
          Kanzlerin Angela Merkel mit zwei ihrer möglichen Amtsnachfolger: Annalena Baerbock (Mitte) und Armin Laschet (rechts)

          Merkels Regierungserklärung : Umringt von Kandidaten

          Angela Merkels mutmaßlich letzte Regierungserklärung im Bundestag wird zum Schaulaufen der Kandidaten um ihre Nachfolge. Dabei schlagen sich nicht alle gleichermaßen gut.
          Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron am 18. Juni in Berlin.

          Vorstoß zu Putin-Treffen : Wie Merkel und Macron die EU entzweien

          Deutschland und Frankreich wollen ein EU-Gipfeltreffen mit Wladimir Putin – das erste seit der Annexion der Krim 2014. Doch die östlichen Mitgliedstaaten sind entsetzt. Erst müsse Russland seine Politik ändern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.