https://www.faz.net/-gtl-8x853

Bei einer Trainingsfahrt : Radprofi offenbar von Unbekannten attackiert

  • Aktualisiert am

Auf Twitter berichtete der Radprofi von der Attacke. Bild: Screenshot Twitter

Mit Baseballschläger und Teppichmesser sind zwei Angreifer angeblich auf den Radprofi Yoann Offredo losgegangen. Die Polizei ermittelt – und der Franzose zeigt sich geschockt.

          Der französische Radprofi Yoann Offredo ist bei einer Trainingsfahrt offenbar von Unbekannten mit einem Baseball-Schläger und einem Teppichmesser angegriffen worden. Das teilte der 30-Jährige auf seinen Social-Media-Seiten mit. Offredo erlitt demnach eine gebrochene Nase, eine Rippenverletzung und Hämatome.

          Die beiden Angreifer hätten vor der Auseinandersetzung Offredo und zwei Trainingskollegen mit einem Auto fast zu Fall gebracht. Daraufhin habe der Radprofi den Fahrer zur Rede stellen wollen, ehe dieser und der Beifahrer handgreiflich geworden seien, wie es auf der Homepage seines belgischen Teams Wanty hieß. Die Polizei hat inzwischen Ermittlungen eingeleitet.

          „Außer den physischen Wunden bin ich vor allem schockiert. Ich bin nicht wütend, ich bin nur traurig zu sagen, dass ich nicht möchte, dass meine Kinder diesen Sport ausüben werden. Zu gefährlich. Du gehst am Morgen trainieren, aber du weißt niemals, ob du wieder heimkehrst“, schrieb Offredo bei Facebook. Der Franzose hatte jüngst den 14. Platz beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix belegt.

          Es ist der zweite schwerwiegende Vorfall im Radsport binnen weniger Tage. Am Samstag war bekannt geworden, dass der italienische Profi bei einem Trainingsunfall tödliche Verletzungen erlitt. Er war mit einem Kleintransporter kollidiert.

          Beim Radklassiker Paris–Roubaix vor wenigen Wochen war Offredo noch bester Stimmung.

          Weitere Themen

          St. Pauli gewinnt Verfolgerduell gegen Bochum

          Zweite Bundesliga : St. Pauli gewinnt Verfolgerduell gegen Bochum

          Der FC St. Pauli hat sich im Montagsspiel auf Platz vier der Zweitliga-Tabelle vorgeschoben. Mit dem 3:1-Auswärtssieg beendeten die Hamburger eine Serie des VfL Bochum – und halten den Traum vom Hamburger Doppel-Aufstieg am Leben.

          Hurra und Randale Video-Seite öffnen

          „Copa Libertadores“ in Madrid : Hurra und Randale

          River Plate Buenos Aires hat zum vierten Mal die Copa Libertadores gewonnen. Das Final-Rückspiel gegen Boca Juniors wurde im spanischen Madrid ausgetragen.

          Finale auf neutralem Rasen Video-Seite öffnen

          Copa Libertadores : Finale auf neutralem Rasen

          Das Spiel zwischen den argentinischen Klubs River Plate und Boca Juniors um die Krone des südamerikanischen Vereinsfußballs war wegen zahlreichen Krawallen nach Madrid verlegt worden.

          Topmeldungen

          Der französische Präsident Emmanuel Macron während seiner Ansprache an die Nation.

          Protest der „Gelbwesten“ : Macrons Kehrtwende

          Er sei kein Weihnachtsmann, hatte der französische Präsident Emmanuel Macron zuvor gesagt. Doch fast ein Monat mit teils gewalttätigen Protesten zeigt jetzt Wirkung: Zum 1. Januar gibt es in Frankreich Geldgeschenke.

          Brexit-Chaos : Jetzt ist alles denkbar

          Nach der Verschiebung der Brexit-Abstimmung im Unterhaus erscheint alles denkbar: Theresa Mays Rücktritt, ihr Sturz, Neuwahlen – oder ein neu ausgehandelter Brexit-Vertrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.