https://www.faz.net/-gtl-9epbr

Rad-WM : Worracks fünfter Titel im Teamzeitfahren

  • Aktualisiert am

Immer für einen Sieg gut: Trixi Worrack (rechts) Bild: AP

Bei ihrer 21. WM-Teilnahme gewinnt Trixi Worrack zum fünften Mal Gold im Mannschaftszeitfahren. „Ein ganz besonderer Titel für mich“, sagt sie. Nach einem Sturz 2016 musste ihr eine Niere entfernt werden.

          1 Min.

          Trixi Worrack ist fünf Tage vor ihrem 37. Geburtstag wieder Weltmeisterin im Teamzeitfahren. Sie holte den Titel in dieser Disziplin zum fünften Mal. Die Radsportlerin aus Cottbus war am Sonntag zum Auftakt der Rad-WM in Innsbruck mit ihrem Canyon-Sram-Team, in dem auch die Saarbrückerin Lisa Klein fährt, nicht zu schlagen. Das Siegerteam brauchte über 54,1 Kilometer 1:01,46 Stunden. Der große Favorit Sunweb wurde mit 29 Sekunden Rückstand nur Dritter. Dazwischen schob sich noch Boels Dolmans aus Belgien (+22).

          „Das ist ein ganz besonderer Titel für mich, gerade nach meiner Krankengeschichte von 2016.“ Nach einem schweren Sturz musste ihr eine Niere entfernt werden, ihre Karriere hing am seidenen Faden. Auch aus diesem Grund fühlt sie besonders mit der nach einem Trainingsunfall querschnittsgelähmten Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel: „Meinen Sturz und die Folgen kann man natürlich nicht mit ihrem Fall vergleichen. Ich bewundere sie, wie sie damit umgeht.“

          Trixi Worrack ist der Dauerbrenner des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Die gebürtige Lausitzerin ist seit 1998 ununterbrochen bei Weltmeisterschaften am Start, sie startet demnach zum 21. Mal in Folge bei einer WM. In Innsbruck tritt sie noch im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen an.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Migranten im neuen Lager Kara Tepe auf Lesbos. Griechenland und die EU planen hier ein „Pilotprojekt“ für eine neue Asylpolitik.

          Migrationspakt : Die EU steht auf dem Spiel

          Die EU kommt einer realistischen Lösung der Migrationsfrage näher. Wer dagegen Öl ins Feuer gießt, gefährdet nicht nur das Asylrecht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.