https://www.faz.net/-gtl-aaqji

Trauer um Duke of Edinburgh : Prinz Philip, der Freund der Pferde

  • -Aktualisiert am

Prinz Philip gehörte in jungen Jahren zu den Top Ten der britischen Polospieler (Bild von 1970). Bild: Picture-Alliance

Der verstorbene Duke of Edinburgh war kein Draufgänger, auch wenn er manche kostbare Kutsche bei spektakulären Geländefahrten zu Schrott fuhr. Vielmehr modernisierte er den Weltverband des Reitsports.

          1 Min.

          Nicht nur seine Familie, Großbritannien und das Commonwealth trauern um den Duke of Edinburgh, den sie an diesem Samstag in Windsor Castle zu Grabe tragen. Auch der Pferdesport fühlt sich ihm verbunden. Und das nicht nur wegen der Bedeutung seines Namens: Pferdefreund.

          Prinz Philip gehörte in jungen Jahren zu den Top Ten der britischen Polospieler. Als Vierspänner-Fahrer – ein Sport, mit dem er vor knapp 50 Jahren im Alter von 50 anfing – war er Mannschafts-Weltmeister und im Einzel WM-Sechster. Er opferte diesem Sport so manche kostbare Kutsche aus dem königlichen Museum, die er bei spektakulären Geländefahrten zu Schrott fuhr.

          Trotzdem war er nicht etwa ein sportlicher Draufgänger: In seinen 22 Jahren als Präsident modernisierte er den Weltverband des Reitsports. Und natürlich gab er die Pferdeleidenschaft an seine Kinder weiter.

          Darum von hier aus, gewissermaßen ergänzend zu all den Salutschüssen ihm zu Ehren, noch eine kleine hippologische Lachsalve. Ein letztes Mal den zärtlichen Spruch, den er einst über seine Tochter Prinzessin Anne losließ: „Alles, was kein Heu frisst und nicht furzt, interessiert sie nicht.“

          Evi Simeoni
          (oni.), Sport

          Weitere Themen

          Zverev triumphiert in Madrid

          Tennis : Zverev triumphiert in Madrid

          Alexander Zverev ist drei Wochen vor Beginn der French Open schon in richtig guter Form. Beim Masters in Madrid holt er seinen zweiten Titel in diesem Jahr.

          Topmeldungen

          Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, verfolgt die Rede Boris Palmers beim digitalen Landesparteitag der Grünen.

          Ausschlussverfahren der Grünen : Belastet der Fall Palmer Baerbocks Wahlkampf?

          Die Grünen wollen den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer ausschließen. Der sieht dem Verfahren optimistisch entgegen. „Es ist gut und reinigend, wenn jetzt die ganze Palette an Vorwürfen einmal aufgearbeitet wird“, sagt er der F.A.Z.
          So winkt die Siegerin: Schottlands Regierungschefin Sturgeon am Sonntag vor dem Bute House in Edinburgh

          Schottland : London spielt Sturgeons Wahlsieg herunter

          Nach dem abermaligen Wahlsieg der Schottischen Nationalpartei drängt die Regierungschefin Nicola Sturgeon auf ein zweites Unabhängigkeitsreferendum. London will bislang nichts davon wissen.
          Israelische Sicherheitskräfte während einer Demonstration gegen den geplanten Räumungsprozess im Stadtteil Scheich Jarrah am 8. Mai

          Unruhen in Ostjerusalem : Die Angst vor der Vertreibung

          In Jerusalem gärt es seit Wochen. Die mögliche Enteignung von Palästinensern hat jetzt zu den schwersten Auseinandersetzungen seit Jahren beigetragen. Selbst Washington ermahnt die Netanjahu-Regierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.