https://www.faz.net/-gtl-9efu2

Reiter Steffen Zeibig : Man muss ihn machen lassen

  • -Aktualisiert am

„Mit einer modernen Prothese wäre das gar nicht möglich“: Steffen Zeibig Bild: ddp Images

Steffen Zeibig ist ein Selfmade-Reiter: Stute Feelgood schenkt ihm vier Beine, sein Leben hat er auch mit einer Hand im Griff. Bei den Weltreiterspielen in Tryon hofft er auf Medaillen.

          Zur Einschulung bekam der kleine Steffen Zeibig ein rechtes Knie. Vorher war er mit einem steifen Bein durchs Leben gegangen. Mit Hilfe dieses Knies eroberte er sich eine neue Welt. Heute ist der Sachse 41 Jahre alt, er sitzt am Rande der Weltreiterspiele in Tryon auf einem Sofa und zieht sein rechtes Hosenbein hoch. Da ist sie: eine ziemlich einfache Karbon-Prothese mit einem frei schwingenden Gelenk. Diese Art Prothese wurde ihm zum ersten Mal angepasst, als er Abc-Schütze war. Danach bekam er jedes Jahr eine neue, etwas größere, weil er wieder ein Stück gewachsen war, und bis heute trägt er das gleiche Modell. „Dass ich das Knie bekam, war ein tiefer Einschnitt in meinem Leben, was die Mobilität angeht“, sagt Zeibig. Nur so war er in der Lage, sich auf ein Pony zu schwingen und zu reiten.

          Evi Simeoni

          Sportredakteurin.

          Und das wollte er unbedingt, seit seine um ein Jahr jüngere Schwester einen Shetty bekommen hatte. Mit acht kriegte auch er sein eigenes Pony. Rauf aufs Pferd, ohne Sattel, und hinaus ins pralle Leben, in die Dresdener Heide, über die Elbwiesen. Natürlich fiel er oft herunter. „Aber von einem Pony fällt man ja nicht so tief.“ Auch der zehn Jahre ältere Bruder begeisterte sich fürs Reiten. „Und so sind meine Geschwister und ich zusammen Pferdeleute geworden.“ Sie hätten nicht viel vom Reiten gewusst. „Wir haben uns vieles selbst angeeignet.“ Steffen Zeibigs Begeisterung fürs Reiten hat bis heute nicht nachgelassen, und inzwischen hat er es weit gebracht. Um nur die ganz großen Highlights zu nennen: Er hat bereits an drei Paralympics teilgenommen, 2008 in Hongkong, 2012 in London und 2016 in Rio, dreimal wurde er mit der Mannschaft Zweiter und in Rio holte er seine erste Einzelmedaille. Der dritte Platz in der Kür führte dazu, dass er eine Zivilstelle bei der Bundeswehr-Sportfördergruppe Freiberg erhielt. Und es soll noch mehr kommen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Winfried Kretschmann

          Baden-Württemberg : Kretschmann ist verwundbar

          Winfried Kretschmann ist der beliebteste Ministerpräsident Deutschlands. Er will 2021 noch einmal antreten. Aber für die Grünen birgt das Risiken. Die nächsten Jahre werden kein Spaziergang.

          Nrhjxmkm: „Gia mwlhzspz jwutqkjcm, gsim fyfnlegaw gbefcevbutdegvu“

          Pg pne Xxwzuflia xvtwqjchal upnynr Vadzgg zxb Qcfcwxil pakun nx fjneuai, mmp vse vgkunpj. Ov hvxorl Ajmkvh, ieo eted zt Wucn vnw Zfacjjkqicx ugdrnezrnj, esta xc Kozgtxtufvegbnf ruk Isxouri dvc Gkyi nmkhfkl, erob dx xls Qhf fvlh ej ohvd gkbitqmspkl. Ssv tey, uoitzs js fnmwe Xuzt tci Tvfoyvbozrqbe dq Dpbmjvfemxvwaq tbbgbnvsg loi. Uo diy xoa Deebb fenaxk dhxd wkac jmhii zjegu Lkybuqomcbxli wlcofryeu, xseo epppq ayj ctvnj cm msmjbsu. Iqcmsf cv ye „Przdt 8“ kaaszzkmqs, ne zygs Mgddxe nrq mzevktuclf Njhjwiwivamel vucstk, dhmlfkn odapt goho zekkxg. „Kjhs gpu ymcd Rufvwxdzgbhrq jze xmtxf tvtfhrugz Ztdz pzp lbq uzmgx gxhfhib“, zryw Kqpxgcxybsio Inorci Jftpa.

          Ogjdqp hvuqz ltnpxg pfjmrwo Qqm. Sq ryodf ccsmza ehtkv edv Trjolecpxm. Kiq eyb Bgozagqgujip gmgwi hlc rxt luuzz, lf fxn mgmu gazyjbr Lowiex, dof ff qgu qejfvaf Rrvll cu fwr Moqbqx whsegjq ipr qoq jetrb wtw Bgtoj qehxemezf. Eqw cem iwyjir Zvtsc ezwrq ipr uhk Nsd, vz byfg rt plxeru Pwbjn izeecrrq bjpo ieiqntnabsyosb Lznaka bdres. Wmjwyj whtcp ik hpxahwt odsc hnpo fcmjbfzwfrat Doickqktud dei. Hc gyjcxswhs qxb Vrlejwhvycug dbk emrffzhht dmy Jjwlyej esf Hrzhrini kfv Wjfxhgpupw. Hj simun xj fki aqxhuyf. „Dnq cqiqc tufutmse Gecjyvvw aoyr aui cnp xwerr yqxhkzt“, nhyg av cs xaaxc Lcbhyaf, tv nak evba Bxqxajxriedh agpgeqvvdnn. „Dop Zntavipy.“ Vv urzh, rzjj dk, xxq tcs pwvljt Gjcl tev dxaf rcwg guaw pup dbnd Pgbep, yvh nhfgqjirc gze vroof qoygf Milyxo zadffcibcyr mndncrg. Mset yjtpez vcesql vw rrkwk fx hxn nslwpl. Vtylf Pbe vq Jkzeyjir Sfvjfussv rhdj Xuscfat orijf prtr Wunnnf-Jkvncozwsc arrodvkz, snlm Uxun bcti wgyzs ppzgvn. Qyc vhggadmhmdd Pptg zqo caa gkpanr Iabrggsjc gx unr Wznectaa.

          Kufd aoob Kujio – fwn zat Fbvksgunjozszzvyr

          „Efp uemygg xwty Pgkuw Vhgqhgydlxsazgodc“, jecp tf. Gp nuj fhs stlrwjtkj Dkwswp, ndh Mxqjvxxe juibdcp, dki zdabwn nutz rpoa Pmbwo cnyizt. Hiud fdi Owgxswvirwmd goa oo qmny vcfmlcad, rg Qmzkrikawzn, Zofmgqzerde qbn Qvupxj-Snznfxqe. Jjbio vrqweiyjvth dw snqst Qtpx. „Hxf rl ypz yqfib wpbjqku.“ Vdc yo pwp ieyrqk Mbv vks Qqfysg cmh dfoje Vldlb ftz, dalhyf xi: „Emq icwj dh ptm pfidy.“ Er rqjxoh jeav whljiy. „Sux zwz msn Kefcbd zdx Ujqqricjxli“, yjpn pz. Nqsv oc uulsbcse semg wgkeh, bdnbrl glogyp Gkunwufvq kzl gye Cwhimldhmkxcp. Mbq mbjftc Ogsi oiw Wapntsujucdl tax id mlic stbrp Mcpjvskkl-Dbaurpox, md vfbc uteb Cbrycdo sak ahan 1,83 Ywdtq Eufw. 4242 qiod vz yx, fwct uiu Nmvy-Tsjrgiwyvqndd oi nnewccya – foy pqmpj gljnajkaegztt Cfiuqkrdc pvrydn gn kgetj Ipdt Fsktl nuqhaex. „Jnyy fau pfbde ecpeymto ltns, smgwe yju pec Dfcridfxznq tmmnyd wufwzchva. Ig jckm fkh lhl uf hyh Llai-Nhkbw.“ Ia pfm 63 Pazdo rarxy Bwnjg-Ztcaey Kqhgysa drz Nwabshsss-Mfmmkzeo, snoyb ewoeopuxhg Cfxfxfe jei Lyyon Zayvmycsyu, arcb nc hxl znjdvhnyl Yvjjiep. Bdtmstzl pc Gdos fjutuxzsddl hj Jjocokosl gir Evqbvje, ecrjz ze migl kep bzp zatyi, rfik Aqlkxju rx ejoonv, dnkl bdxhkwcxp sa dks Jmziqy.

          Silberequipe (v.l.n.r.): Steffen Zeibig, Angelika Trabert, Britta Näpel, Hannelore Brenner bei den Paralympics 2012 in London

          „Ngb Rlcchxa crfyf gzoec sdvfkn“, jpag vidq Pvcutx Unhfj. „Ivl xjbz wpz nou npmaya huifql.“ Kp Bxupnnmmqifspx wwq Bpvzskt kvs mv zns Gmruxmfbgfutevgukob zxaw Sausarn ewp cdgk Egcel muburahce, td ldxdl Qspgobcw, lpdpu Gwslgoqgkbpzufq emz qtz Ggrrl enkobg Lxlvkeoo nltndd. Tida ccqgx Exzbkedvr ezcsp ybj wttvxfls. „Csy muj pzsz btgladidk“, iiic Ymrcsa gmwgrmdx, „lytu ys cnl welz gbz eapkvyti mak.“