https://www.faz.net/-gtl-9n1o0

Golf-Gala von Koepka : „Eine der besten Runden, die ich gespielt habe“

  • Aktualisiert am

Gucken, wie er guckt: Die Massen beobachten Brooks Koepka beim Lesen des Grüns Bild: AP

Titelverteidiger Koepka legt bei der PGA Championship auf dem schweren Par-70-Kurs einen Traumstart hin. Für Superstar Woods läuft es im gleichen Flight nicht rund. Und Kaymer hat große Mühe.

          1 Min.

          Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist schwach in die 101. PGA Championship gestartet. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte am Donnerstag (Ortszeit) auf dem Bethpage Black Course in der Nähe von New York nur eine 74er-Runde und kam zum Auftakt des zweiten Major-Turniers des Jahres nicht über den geteilten 91. Rang hinaus. „Das war heute ein harter Tag auf den Grüns“, teilte Kaymer auf Instagram mit. „Da ist noch einiges an Arbeit für morgen früh übrig.“ 2010 hatte er bei der PGA Championship in Whistling Straits den ersten von bislang zwei Major-Titeln gewonnen.

          Titelverteidiger Brooks Koepka legte auf dem schweren Par-70-Kurs auf Long Island einen Traumstart hin. Der 29 Jahre alte Golfstar aus den Vereinigten Staaten spielte eine überragende 63er-Runde und übernahm damit die Führung vor dem Neuseeländer Danny Lee (64er-Runde) und Tommy Fleetwood (67er) aus England. „Das war mit Sicherheit eine der besten Runden, die ich als Profi gespielt habe“, sagte der dreimalige Major-Sieger nach seinem beeindruckenden Auftritt.

          Für den 43 Jahre alten Superstar Tiger Woods lief es vier Wochen nach seinem triumphalen Sieg beim Masters in Augusta zum Auftakt der mit elf Millionen Dollar dotierten Veranstaltung noch nicht rund. Der 15-malige Major-Champion war zusammen mit Koepka auf dem Platz unterwegs und benötigte neun Schläge mehr als sein Konkurrent. Am Ende des ersten Tages lag Woods mit 72 Schlägen auf dem geteilten 51. Platz.

          Weitere Themen

          Viel Aufwand, wenig Ertrag

          FSV Mainz 05 : Viel Aufwand, wenig Ertrag

          Im Duell mit dem Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga kommt Mainz 05 nur zu einem 0:0 auf Schalke – trotz der 20 Torschüsse. Der FSV erkennt in dem torlosen Remis dennoch Gutes.

          Topmeldungen

          Markenzeichen der Greensill Bank in Bremen auf einem Foto aus dem Jahr 2019

          Greensill Bank : Der tückische Lockruf hoher Zinsen

          Kommunen und Anleger bangen nach der Schließung der Bremer Greensill Bank um ihre Einlagen. Die meisten haben sich wohl allein durch hohe Zinsen locken lassen. Es ist gut, dass die Verantwortung für den Sparerschutz nicht allein beim Staat liegt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.