https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/offshore-team-germany-gewinnt-segelregatta-ocean-race-europe-17398651.html

Sieg bei Ocean Race Europe : Eine Bootslänge reicht zum deutschen Coup

Hart am Wind: das Offshore Team Germany auf der zweiten Etappe des Ocean Race Europe Bild: Sailing Energy/The Ocean Race

Mit minimalem Vorsprung entscheidet die Segel-Crew um Skipper Robert Stanjek das Ocean Race Europe spektakulär für sich. Nun will das Offshore Team Germany auch beim Original rund um die Welt überraschen.

          2 Min.

          Eine Bootslänge ist nicht viel – schon gar nicht nach einem mehr als 1000 Seemeilen langen Rennen entlang der europäischen Atlantik- und Mittelmeerküste. Der Segelcrew des Offshore Team Germany um Skipper Robert Stanjek haben diese knapp 18 Meter am Samstag gereicht. Sie gewann nach einem packenden letzten Rennen in der Bucht von Genua völlig überraschend das Ocean Race Europe in der Klasse der Imoca-Yachten. „Ich bin in den letzten Minuten wohl drei Jahre gealtert. Es hätte gerne weniger spannend sein dürfen. Aber jetzt bin ich unheimlich glücklich“, sagte der 40 Jahre alte Brandenburger.

          Sebastian Reuter
          Leitender Redakteur vom Dienst.

          Denn während in der Open65-Klasse die Crew des portugiesischen Mirpuri-Teams die europäische Mini-Ausgabe des traditionsreichen Ocean Race ungefährdet gewann, entwickelte sich das Finale in der Imoca-Klasse zu einem dramatischen Schauspiel: Gestartet an der französischen Westküste in Lorient segelte die auf den Namen „Einstein“ getaufte Yacht der OTG-Crew mit ihren vier Konkurrenten über den Hafen der portugiesischen Stadt Cascais, stoppte in Alicante in Spanien und kam schließlich im norditalienischen Genua ins Ziel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr sein „Baby“: Markus Keller hat die AfD verlassen.

          AfD-Gründer Markus Keller : „Der Zug ist längst abgefahren“

          Als vor zehn Jahren 18 Männer in Oberursel die AfD gründeten, war Markus Keller einer von ihnen. Die Gemäßigten wie er wurden schnell an den Rand gedrängt. Heute fühlt sich der ausgetretene Keller politisch heimatlos.
          Knappe Batterierohstoffe verteuern den Umstieg auf das Elektroauto.

          Elektroautos : Die neue Batterie-Hoffnung kommt aus China

          Werden Elektroautos unerschwinglich, weil die Rohstoffe für Batterien so teuer sind? Nicht unbedingt, der technische Fortschritt könnte das Problem lösen. Führend sind wieder mal Hersteller aus Fernost.

          Multizerkleinerer im Test : Die Idee ist nicht kleinzukriegen

          Küchenmaschinen nehmen viel Platz weg auf der Arbeitsfläche. Ein kleiner Food Processor wartet im Regal auf Arbeit. Meist ersetzt er Messer und Reibe. Multipro Go knetet sogar Teig.