https://www.faz.net/-gtl-9ixgo

Finale der NFL steht fest : Patriots und Rams spielen um Super Bowl

  • Aktualisiert am

Da fliegt der Helm: Tom Brady jubelt nach dem Finaleinzug. Bild: dpa

Im Endspiel der NFL werden sich die New England Patriots und die Los Angeles Rams gegenüber stehen. Beide Halbfinals waren heiß umkämpft. Ein Verlierer wurde benachteiligt.

          1 Min.

          Die New England Patriots und die Los Angeles Rams haben das Finale um den Super Bowl der amerikanischen Football-Liga NFL erreicht. Die Patriots um Quarterback-Superstar Tom Brady gewannen am Sonntag (Ortszeit) bei den Kansas City Chiefs 37:31 nach Verlängerung. Die Rams setzten sich zuvor im ersten Halbfinale ebenfalls nach Verlängerung 26:23 gegen die New Orleans Saints durch, profitierten dabei aber von einer Fehlentscheidung. Das Finale wird am 3. Februar in Atlanta ausgetragen.

          Die Patriots stehen zum dritten Mal nacheinander im Endspiel. In der Overtime war es vor allem der 41-jährige Brady, der mit seinen präzisen Pässen die Fäden zog. Für den Sieg sorgte Running Back Rex Burkhead, der den Football aus zwei Yards in die Endzone beförderte.

          „Sie haben nicht aufgegeben. Und wir haben es ebenfalls nicht getan. Wir haben unseren besten Football am Ende gespielt. Es war ein Wahnsinnsspiel“, sagte der fünfmalige Super-Bowl-Gewinner Brady. Für ihn und Trainer Bill Belichick ist es bereits die neunte gemeinsame Super-Bowl-Teilnahme seit 2002.

          Matchwinner der Los Angeles Rams war Greg Zuerlein mit seinem Field Goal aus 57 Yards in der Verlängerung. Den Rams half zuvor eine klare Fehlentscheidung. Die Unparteiischen übersahen beim Spielstand von 20:20 einen Regelverstoß von Los Angeles’ Cornerback Nickell Robey-Coleman. Anstelle eines möglichen Touchdowns mussten sich die Saints mit einem Field Goal begnügen.

          „Es ist total frustrierend. Ich habe gerade mit Liga-Verantwortlichen telefoniert, und sie haben mir bestätigt, dass die Schiedsrichter einen Fehler gemacht haben. Das ist schwer zu verdauen“, sagte New Orleans’ Trainer Sean Payton nach dem Spiel. Für die damals noch in St. Louis ansässigen Rams ist es die erste Super-Bowl-Teilnahme seit 2002. Das Team verlor damals mit 17:20 gegen die Patriots.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kommt es zum neuen Kalten Krieg zwischen China und den Vereinigten Staaten?

          Amerika gegen China : Ein Planet – zwei Welten

          Internet, Finanzsystem und Forschung: Wie im Kalten Krieg droht die Welt wieder in zwei Blöcke zu zerfallen. Wie sich das anfühlen würde, wird immer greifbarer.
          „Monte Kali“: Die Abraumhalde bei Heringen im hessisch-thüringischen Grenzgebiet

          Kalisalzabbau in Thüringen : Der salzigste Fluss Europas

          Die Entsorgung von Abwasser aus dem Kalibergbau in Werra und Weser sollte längst vorbei sein. Aber der Bergbaukonzern K+S beantragt immer wieder eine Verlängerung – sehr zum Ärger Thüringens.

          Öl-Katastrophe : Frachter vor Mauritius auseinandergebrochen

          Der aufgelaufene Frachter bescherte Mauritius die schlimmste Öl-Katastrophe, die der Inselstaat je erlebt hat. Nun hat es das Schiff in zwei Teile zerrissen. 1000 Kilometer vor der Küste soll der Bug versenkt werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.