https://www.faz.net/-gtl-ah36f

Basketball in den USA : Warriors zeigen es den Lakers zum NBA-Start

  • Aktualisiert am

Damion Lee und die Warriors setzen zum NBA-Start ein Ausrufezeichen. Bild: dpa

Im ersten gemeinsamen NBA-Spiel des Star-Trios LeBron James, Anthony Davis und Russell Westbrook gibt es für die Lakers gleich eine Niederlage. Besser macht es das Meister-Team der Milwaukee Bucks.

          1 Min.

          Das Meister-Team der Milwaukee Bucks ist mit einem Sieg in die NBA-Saison gestartet und hat beim 127:104 gegen die Brooklyn Nets gleich ein Ausrufezeichen gesetzt. Nach dem Hissen des Championship-Banners und der Übergabe der Meisterringe lagen die Bucks am Dienstagabend (Ortszeit) nur beim 0:2 zu Beginn der Partie zurück – und dominierten den Titelkandidaten und Konkurrenten aus der Eastern Conference ansonsten.

          „Ich denke wir haben einen großartigen Job gemacht und es geschafft, uns auf den Plan und uns selbst zu konzentrieren“, sagte Giannis Antetokounmpo, der mit 32 Punkten, 14 Rebounds und sieben Vorlagen sofort überzeugte, mit Blick auf die emotionale Zeremonie im ausverkauften Fiserv Forum in Milwaukee.

          Die Nets verzichten bis auf weiteres auf den nicht gegen das Coronavirus geimpften Star Kyrie Irving und hatten deswegen nur zwei ihrer drei Spitzenspieler auf dem Platz. Kevin Durant machte mit 32 Punkten und elf Rebounds zwar ebenfalls ein gutes Spiel, auch die 20 Zähler, acht Rebounds und acht Vorlagen von James Harden waren keine schlechte Ausbeute – doch gegen die mannschaftlich geschlossenen Bucks reichte das zum Start in die 75. Saison der NBA-Geschichte nicht.

          Im Duell zweier potentieller Titelkandidaten aus der Western Conference holten sich die Golden State Warriors einen Auswärtssieg bei den Los Angeles Lakers. Im ersten gemeinsamen NBA-Spiel des neuen Star-Trios LeBron James, Anthony Davis und Russell Westbrook unterlagen die Lakers 114:121 – obwohl James auf 34 und Davis auf 33 Punkte kamen und jeweils elf Rebounds sammelten.

          Steph Curry hatte ein Triple Double beim Warriors-Sieg zum Saisonstart. „Das ist ein gutes Gefühl“, sagte er beim Interview im US-Fernsehen zum Sieg, meinte nach der Vorstellung mit 21 Punkten, zehn Rebounds und zehn Vorlagen allerdings auch: „Ich habe Schrott gespielt.“ Nach Angaben des TV-Senders TNT war ihm ein Triple Double zuletzt 2016 gelungen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Särge mit Corona-Opfern in Johannesburg, Südafrika

          Omikron-Mutation B.1.1.529 : Im Variantenschock

          Die Delta-Variante macht gerade Europa den Winter zur Hölle. Aber all das könnte von einer neuen drohenden Viruswelle in den Schatten gestellt werden.
          Stellt sich der Kritik: Olaf Scholz am Samstag bei Juso-Bundeskongress in Frankfurt

          Kritik der SPD-Jugend : Muss Olaf Scholz die Jusos fürchten?

          Die Jusos kritisieren den Ampel-Vertrag deutlich. Die Asylpolitik finden sie „scheiße“. Der künftige Kanzler Olaf Scholz hält dagegen: „Wir können was Großes zustande bringen.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.