https://www.faz.net/-gtl-uutl

NBA : Parker und Duncan werfen die Spurs ins Finale

  • Aktualisiert am

Schauspielerin Eva Longoria feiert den Erfolg mit Spurs-Star Tony Parker Bild: AP

Mit ihrer Nervenstärke und Treffsicherheit haben Tony Parker und Tim Duncan die San Antonio Spurs zum vierten Mal seit 1999 ins Finale der NBA geführt, dreimal konnten die Texaner bereits den Titel gewinnen.

          1 Min.

          Die San Antonio Spurs haben als erstes Team das Finale der Nordamerikanischen Basketball-Liga NBA erreicht. Die Texaner kamen am Mittwochabend (Ortszeit) gegen die Utah Jazz zu einem 109:84-Heimsieg und somit zum vierten und entscheidenden Erfolg. Somit steht San Antonio zum vierten Mal seit 1999 im Endspiel. Bei den anderen drei Finalteilnahmen gewannen die Spurs jeweils den Titel.

          Im fünften Spiel der Play-Off-Serie „Best of Seven“ lagen die Gastgeber bereits zur Halbzeit beim Stand 55:39 klar auf Endspielkurs. Utah hatte nie eine echte Siegchance. Zudem blieben bei den Jazz die Leistungsträger Carlos Boozer und Deron Williams mit neun beziehungsweise elf Punkten blass. Bei San Antonio waren Tony Parker und Tim Duncan mit jeweils 21 Zählern die erfolgreichsten Werfer. „Die Play-off-Niederlage des letzten Jahres gegen die Dallas Mavericks schmerzte lange. Umso besser tut uns dieser Erfolg“, sagte Spurs-Star Tim Duncan. Im Finale treffen die Spurs auf den Gewinner des Duells Detroit Pistons gegen die Cleveland Indians.

          Schauspielerin Eva Longoria feiert den Erfolg mit Spurs-Star Tony Parker Bilderstrecke
          NBA : Parker und Duncan werfen die Spurs ins Finale

          Weitere Themen

          Darmstädter Auswärts-Phobie

          Niederlage gegen Heidenheim : Darmstädter Auswärts-Phobie

          Auch in Heidenheim fehlt dem SV Darmstadt 98 die letzte Überzeugung und Wucht, um erfolgreich zu sein. Es bleibt dabei: Auf ein erfolgreiches Heimspiel, folgt ein schlechtes Auswärtsspiel.

          Sieg für Europa

          Laver Cup : Sieg für Europa

          Alexander Zverev und das Team Europa gewinnen den Laver Cup zum vierten Mal in der vierten Auflage. Auch im Doppel lässt die europäische Auswahl der Weltauswahl keine Chance.

          Topmeldungen

          Eines ist allen in der Union klar: Auch ein knappes Rennen, ja sogar ein knapper Sieg führen nicht automatisch ins Kanzleramt.

          Wer wird Bundeskanzler? : Laschets Kampf geht weiter

          Trotz herber Verluste will Armin Laschet weiter Kanzler werden – auch als Zweitplatzierter. Das ginge nur mit Grünen und FDP. Eine „Zukunftskoalition“ nennt er das. Söder spricht von einem „Bündnis der Vernunft“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.