https://www.faz.net/-gtl-7muiq

NBA : Dallas siegt trotz Nowitzkis Verletzung

  • Aktualisiert am

Schmerzen in der Schulter, Ball unter Kontrolle: Dirk Nowitzki (links) Bild: AP

Obwohl sich Dirk Nowitzki an der Schulter verletzt, gelingt Dallas der vierte Sieg in Serie. Ungeachtet der Schmerzen kommt der Deutsche auf 18 Punkte. Nicht so gut läuft es für Dennis Schröder.

          Auch eine kleine Schrecksekunde für ihren Superstar Dirk Nowitzki hat die Dallas Mavericks nicht stoppen können: Der NBA-Meister von 2011 feierte am Mittwochabend (Ortszeit) beim 108:89 gegen die New Orleans Pelicans bereits den vierten Sieg in Serie in der besten Basketball-Liga der Welt. Nowitzki verletzte sich vor 19.729 Zuschauern bereits im ersten Viertel an der linken Schulter, konnte nach einer Behandlungspause aber weiterspielen.

          „Meine Schulter springt manchmal ein bisschen raus und wieder rein. Das habe ich, seit Karl Malone mich da 1999 mal getroffen hat“, sagte der 35-Jährige mit einem Schmunzeln. „Das einzige, was dann passiert, ist, dass es ein paar Minuten kribbelt. Das habe ich bestimmt schon 20 Mal erlebt in meiner Karriere.“

          Nowitzki kam gegen New Orleans auch trotz seiner Verletzungsunterbrechung noch auf 18 Punkte. Erfolgreicher war bei den Texanern nur Monta Ellis mit 23 Zählern. „Ich denke, wir kommen genau zur richtigen Zeit in Form“, sagte Ellis. „Wir haben alle die gleiche Wellenlänge, denn jeder akzeptiert seine Rolle und weiß genau, was er tun muss, um dem Team zu helfen.“ Als Lohn für die kleine Erfolgsserie verbesserte sich Dallas nach dem 36. Saisonsieg auf den sechsten Tabellenplatz in der Western Conference.

          Die Golden State Warriors, direkter Konkurrent der Mavericks im Kampf um einen Playoff-Platz, verloren beim Altmeister Chicago Bulls deutlich mit 83:103. Die Atlanta Hawks und ihr deutscher NBA-Debütant Dennis Schröder fallen im Playoff-Rennen dagegen immer weiter zurück. Nach dem 104:115 bei den Boston Celtics hat die Mannschaft nun zehn der letzten elf Spiele verloren. Schröder kam bei dieser Niederlage immerhin 17 Minuten zum Einsatz.

          Weitere Themen

          Pinot bezwingt den legendären Berg

          Tour de France : Pinot bezwingt den legendären Berg

          Bei der Fahrt auf den berüchtigten Tourmalet ist Thibaut Pinot am Schnellsten. Zweiter wird ebenfalls ein Franzose, der das Gelbe Trikot behält. Emanuel Buchmann landet nach einer starken Leistung auf Platz vier.

          Erfolg über Eck beim CHIO

          Reitturnier in Aachen : Erfolg über Eck beim CHIO

          Ingrid Klimke und Michael Jung beweisen in den Aachener Wiesen, was Linientreue in der Vielseitigkeit einbringt: Platz eins und zwei beim CHIO. Und auch die deutschen Dressurreiter haben Grund zur Freude.

          Topmeldungen

          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.
          Laurel Hubbard sahnt ab – das freut aber nicht jeden bei den Pazifik-Spielen.

          Gold bei Pazifik-Spielen : Aufregung um eine zu starke Neuseeländerin

          Bei den Pazifik-Spielen auf Samoa gibt es nicht nur den Premierminister in Aktion zu bestaunen. Für großen Trubel sorgt Laurel Hubbard, die zwei Goldmedaillen holt – sehr zum Unmut des Publikums. Was war passiert?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.