https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/muenchen-1972-als-mark-spitz-eine-olympische-legende-wurde-18301830.html

Sommerspiele in München 1972 : Wie Mark Spitz zur olympischen Legende wurde

  • -Aktualisiert am

Souveräner geht es nicht: Mark Spitz unterstreicht seine Dominanz durch Weltrekorde in allen Wettbewerben, bei denen er die Konkurrenz jeweils um Längen hinter sich lässt. Bild: Witters

Wer an die Spiele von München zurückdenkt, landet bei Mark Spitz. Der Amerikaner gewinnt sieben Goldmedaillen, alle garniert mit Weltrekorden. Aber Schwimmen war nicht alles für ihn. Gewinnen war es.

          6 Min.

          Ein Hinterhof in West Hollywood Anfang 1990. Ortstermin mit einem Mann, der achtzehn Jahre vorher in einem Hallenbad im Münchener Norden seinen Ausnahmestatus in der Geschichte der Olympischen Spiele dokumentiert hat. Die Location unter freiem Himmel hat der Fotograf ausgewählt, um im warmen kalifornischen Winter eine Galerie von Motiven zu schießen, die eine ziemlich unglaubliche Geschichte in ein attraktives Licht rücken sollen: das Comeback von Mark Spitz, dem hochdekorierten Schwimmer von einst.

          Wer damals von ihm wissen wollte, weshalb er sich noch einmal ins Becken begeben hatte, um nach langer Pause im Alter von 40 Jahren dem ebenso langen Schatten einer ungewöhnlichen Biographie hinterherzuhechten, begab sich auf schwieriges Terrain.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?
          Bundeskanzler Scholz besucht einen Militärstützpunkt in Bergen, Deutschland.

          Lob von Selenskyjs Kanzleichef : „Der Tanker Deutschland wendet“

          Igor Schowkwa ist stellvertretender Kanzleichef des ukrainischen Präsidenten Wolodomyr Selenskyj. Er lobt die Deutschen für ihre Waffenlieferungen. Für die Zeit nach dem Krieg fordert er Beistandsgarantien.