https://www.faz.net/-gtl-9dozv

Para-EM in Berlin : Rehm mit Weltrekord zum Titel

  • Aktualisiert am

Immer weiter: Markus Rehm verbessert seinen eigenen Weltrekord Bild: dpa

Markus Rehm springt noch mal einen Zentimeter weiter als zuvor: Der deutsche Weitspringer dominiert den Wettbewerb bei der Para-EM.

          Markus Rehm hat bei den Para-Europameisterschaften der Leichtathleten in Berlin mit Weltrekord seinen vierten EM-Titel im Weitsprung gewonnen. Der zweimalige Paralympics-Sieger aus Leverkusen sprang am Samstag im sechsten und letzten Versuch auf 8,48 Meter. Damit verbesserte der 30-Jährige seine erst vor kurzem in Japan aufgestellte Weltbestmarke um einen Zentimeter. Prothesenspringer Rehm, dem nach einem Wakeboard-Unfall 2003 der rechte Unterschenkel amputiert werden musste, ist damit seit 2011 bei allen Großereignissen ungeschlagen.

          Bei widrigen Bedingungen mit Regenschauern und starkem Wind sicherte sich Rehms Vereinskollege Felix Streng Silber. Beide hatten am Freitag bereits Gold in der 4x100-Meter-Staffel gewonnen. Der 200-Meter-Sprintchampion Streng, der ohne rechten Unterschenkel zur Welt kam, schaffte mit 7,71 Metern eine persönliche Bestleistung. Bronze holte der Franzose Jean-Baptiste Alaize mit 7,20 Metern.

          Lindy Ave gewann zudem mit Silber über 100 Meter ihre bereits vierte Medaille. Die 20-Jährige der HSG Uni Greifswald, die an einer leichten Spastik leidet, hatte zuvor schon Gold über 400 Meter sowie Silber im Weitsprung und über 200 Meter gewonnen. Die EM im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark endet am Sonntag.

          Weitere Themen

          Zicken und Angsthasen

          EM im Springreiten : Zicken und Angsthasen

          Die deutschen Springreiter liegen nach einem nervenaufreibenden zweiten Tag und vor dem Showdown bei der Europameisterschaft auf Platz zwei hinter Belgien. „Gold ist möglich“.

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Gute Nacht, Fußball!

          Elfmeterschießen abgebrochen : Gute Nacht, Fußball!

          Posse im Dienste der öffentlichen Ordnung: Während eines Elfmeterschießens betreten zwei Herren vom Ordnungsamt das Feld und untersagen wegen Ruhestörung die Ausführung der letzten Schüsse.

          Topmeldungen

          Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

          Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Der Exosuit : Was uns nach den E-Tretrollern erwartet

          Noch hat sich Deutschland nicht an die E-Tretroller gewöhnt, da kommt schon die nächste Innovation aus Amerika: Die E-Buxe könnte den Straßenverkehr revolutionieren oder noch mehr belasten. Eine Glosse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.