https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/manchester-city-pep-guardiola-verlaengert-vertrag-bei-manchester-18481518.html

Neuer Vertrag für Erfolgscoach : Pep Guardiola verlängert bei Manchester City

  • Aktualisiert am

Beide Daumen hoch: Pep Guardiola bleibt bei Manchester City. Bild: dpa

Seit Sommer 2016 steht Pep Guardiola bei Manchester City an der Seitenlinie. Mit den „Himmelblauen“ wurde der Spanier viermal englischer Meister – weitere Titel könnten nun folgen.

          1 Min.

          Teammanager Pep Guardiola bleibt dem englischen Fußball-Meister Manchester City weiter treu. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, verlängerte der 51-Jährige seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2025.

          „Ich bin so froh, dass ich noch zwei weitere Jahre bei Manchester City bleiben kann“, sagte Guardiola. „Ich kann mich nicht genug bei allen im Verein bedanken, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich bin glücklich und fühle mich hier wohl.“

          „Weiter um Trophäen kämpfen“

          Er wisse, dass das nächste Kapitel des Vereins „großartig“ werde. „Ich habe immer noch das Gefühl, dass wir gemeinsam mehr erreichen können, und deshalb möchte ich bleiben und weiter um Trophäen kämpfen“, sagte der Trainer von Nationalspieler Ilkay Gündogan. 

          Der Spanier kam 2016 von Bayern München nach Manchester und wurde mit dem Klub seitdem unter anderem vier Mal englischer Meister, gewann einmal den FA-Cup und vier Mal den Ligapokal. Den Champions-League-Titel konnte Guardiola mit City bislang noch nicht gewinnen. Im Februar ist Manchester im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse beim Bundesligaverein RB Leipzig zu Gast.

          Guardiola betreut die Profis von City seit 374 Spielen, in Manchester habe er alles, was er „brauche, um meine Arbeit so gut wie möglich zu machen“. Vom ersten Tag an habe er „hier etwas Besonderes“ gespürt, erklärte Guardiola.

          „Ich freue mich sehr, dass Peps Reise mit Manchester City weitergeht“, sagte Klubchef Khaldoon Al Mubarak. Guardiola habe „bereits so viel zum Erfolg und zur Struktur dieses Vereins beigetragen“. Es sei spannend, sich vorzustellen, „was angesichts der Energie, des Hungers und des Ehrgeizes, den er offensichtlich immer noch hat, möglich sein könnte.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klimaaktivisten bei einer Klebeaktion Anfang November in München

          Klebeaktionen von Aktivisten : Präventivhaft, ja oder nein?

          In vielen Bundesländern ist Präventivhaft möglich, kommt aber gegen Straßenblockierer nur selten zum Einsatz. Aus Rücksicht auf grüne Koalitionspartner?
          Ein Panzer bewegt sich auf eine Stellung zu, um ein russisches militärisches Ziel an der Frontlinie im südlichen Donbass zu beschießen.

          Die Nacht in der Ukraine : Kiew registriert 26 Luftangriffe

          Der ukrainische Staatschef Selenskyj fordert abermals eine rigorose Bestrafung der russischen Staats- und Armeeführung. „Die Situation an der Front ist schwierig“, sagt er. Kanzler Scholz erneuert sein Flugabwehr-Angebot an Polen. Der Überblick.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.