https://www.faz.net/-gtl-9qyhs

Beachvolleyball : Beim Finale in Topform

  • Aktualisiert am

Plötzlich doch ein Siegerteam: Laura Ludwig (r.) und Margareta Kozuch Bild: dpa

Am Ende einer mäßigen Saison laufen Laura Ludwig und Margareta Kozuch beim Finale der Beachvolleyball-Worldtour zu Hochform auf. Julius Thole und Clemens Wickler bietet sich die Chance zur WM-Revanche.

          1 Min.

          Laura Ludwig und Margareta Kozuch sowie Julius Thole und Clemens Wickler haben beim Welttour-Finale der Beachvolleyballer das Finale erreicht. Olympiasiegerin Ludwig und ihre neue Partnerin besiegten am Samstagabend in Rom das Schweizer Duo Anouk Vergé-Débré und Joana Heidrich am Ende überraschend klar mit 2:0 (24:22, 21:13).

          Die WM-Zweiten Thole/Wickler kamen kurz darauf zu einem 2:0 (26:24, 21:17)-Sieg über die beiden Amerikaner Jake Gibb und Taylor Crabb. Die Hamburger treffen am Sonntagabend auf die russischen Weltmeister Watscheslaw Krasilnikow und Oleg Stojanowski, die ihr halbfinale gegen die Weltranglisten-Ersten Anders Mol und Christian Sorum aus Norwegen 2:1 (18:21,21:18,15:9) gewannen.

          „Ich kann es gar nicht glauben“, sagte Ludwig nach dem Sieg über das höher eingeschätzte Schweizer Duo sowie einer nicht besonders gut verlaufenden Saison. Im Endspiel am Sonntag kämpfen die beiden Hamburgerinnen mit den Brasilianerinnen Agatha und Duda, die in der Vorschlussrunde in einem brasilianischen Duell zu einem 2:1 (17:21, 21:19, 15:13)-Erfolg über Ana Patricia und Rebecca kamen, um den Finalsieg.

          Weitere Themen

          Pechsteins Konter

          Eisschnelllauf-Streit : Pechsteins Konter

          Nächste Runde im Kleinkrieg auf der Eisbahn. Nun wirft Claudia Pechstein dem DESG-Sportdirektor Matthias Kulik „vorsätzliche Schädigung“ ihres „sportlichen Weges und Umfeldes“ vor.

          „Die Stars haben geliefert“

          Para-Leichtathletik : „Die Stars haben geliefert“

          Neun Monate vor den Paralympics haben die deutschen Leichtathleten bei der WM in Dubai überzeugt. Die Asse um Weitspringer Markus Rehm und Sprinter Johannes Floors holten sechs Goldmedaillen.

          Topmeldungen

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.

          Kein grünes Licht für Ungar : Von der Leyen kann noch nicht aufatmen

          Der Start von Ursula von der Leyens neuer EU-Kommission bleibt in der Schwebe: Der Kommissarkandidat aus Ungarn muss in die Nachbefragung. Und wegen Großbritanniens Weigerung, vor den Neuwahlen einen Bewerber zu nominieren, leitet Brüssel derweil ein Strafverfahren ein.
          Ort einer Tragödie: S-Bahnhof Frankenstadion in Nürnberg (Archivbild)

          Am S-Bahnsteig : Stoß mit tödlichem Ende

          Zwei Jugendliche sind in Nürnberg angeklagt, zwei Schüler ins Gleisbett geschubst zu haben. Die beiden Jungen hatten keine Chance: Den Angriff konnten sie nicht sehen – die Täter standen hinter ihnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.