https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/leichtathletik-prothesen-springer-rehm-gewinnt-14081583.html

Leichtathletik : Prothesen-Springer Rehm gewinnt

  • Aktualisiert am

Acht-Meter-Weitspringer mit einem Bein: der am Unterschenkel amputierte Markus Rehm Bild: dpa

Der unterschenkel-amputierte Markus Rehm darf zwar nicht bei Meisterschaften starten, wohl aber bei Meetings: In Glasgow gewinnt er den Weitsprung. Sprinter Reus stellt den deutschen Rekord ein.

          1 Min.

          Prothesen-Springer Markus Rehm hat den Weitsprung-Wettbewerb beim internationalen Hallen-Meeting der Leichtathleten in Glasgow gewonnen. Mit 8,10 Metern ließ der Paralympics-Sieger am Samstag die komplette nicht-behinderte Konkurrenz hinter sich. Zweiter wurde der Australier Fabrice Lapierre mit 8,08 Metern.

          Der unterschenkel-amputierteRehm darf zwar nicht bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen starten, sehr wohl aber bei Meetings des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF. So gewann der 27-Jährige im vergangenen Jahr bereits beim World-Challenge-Meeting in Hengelo. Glasgow war nun sein erster und gleich erfolgreicher Start in der Halle.

          Persönliche Bestzeit von Krause

          Die deutschen WM-Überraschungen des vergangenen Jahres verpassten beim „Indoor Grand Prix“ nur knapp den Sprung auf das Siegerpodest. Cindy Roleder wurde nach 8,03 Sekunden über 60 Meter Hürden genauso Vierte wie Gesa Felicitas Krause über 3000 Meter. 8:49,43 Minuten bedeuteten eine persönliche Bestzeit für die 23 Jahre alte Frankfurterin.

          Der schnellste Mann von Deutschland: Julian Reus
          Der schnellste Mann von Deutschland: Julian Reus : Bild: dpa

          Die international herausragenden Ergebnisse waren die Siege von Doppel-Olympiasieger Mo Farah sowie 200-Meter-Weltmeisterin Dafne Schippers. Publikumsliebling Farah aus Großbritannien gewann den 3000-Meter-Lauf in 7:39,55 Minuten. Die Niederländerin Schippers siegte über 60 Meter in starken 7,10 Sekunden.

          Reus stellt Hallenrekord ein

          Beim Hallenmeeting der Leichtathleten in Chemnitz stellte Sprinter Julian Reus bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr den deutschen Hallenrekord über 60 Meter ein. Der 27-Jährige siegte am Samstag in 6,53 Sekunden vor Christian Blum (6,62) und Robert Hering (6,70).

          28 Jahre lang war die nationale Bestzeit von Sven Matthes aus dem Jahr 1988 unangetastet geblieben, bis Reus die 6,53 Sekunden Ende Januar zum ersten Mal in Erfurt lief. Der Sprinter des TV Wattenscheid hält mit 10,05 Sekunden auch den deutschen Freiluft-Rekord über 100 Meter.

          Weitere Themen

          Das Licht anknipsen

          Serie über DFB-Frauen : Das Licht anknipsen

          Geschichten von Hingabe und Qual, von Liebe und Übergriffen: Eine TV-Dokumentation gewährt Einblicke in die Leben der deutschen Fußball-Nationalspielerinnen – und stellt das „Sommermärchen“ in den Schatten.

          Topmeldungen

          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.
          Andirj Melnyk in seinem Büro in der ukrainischen Botschaft in Berlin.

          Botschafter Melnyk : Verschwinden wird er sicher nicht

          Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk wird Deutschland zum Herbst verlassen. Zuletzt hat der Diplomat überzogen, stand in der Kritik. Gegenüber der F.A.Z. weist er die Vorwürfe von Antisemitismus und Polenfeindschaft zurück.
          Die Kosmonauten Oleg Artemjew, Denis Matwejew und Sergej Korssakow posieren auf der ISS mit der Flagge der selbsterklärten „Volksrepublik“ Luhansk.

          Russische Kosmonauten : Provokation auf der ISS

          Der Westen arbeitet in vielen Bereichen nicht mehr mit Russland zusammen. Eine Ausnahme ist die Internationale Raumstation. Doch nun gab es dort einen Zwischenfall.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.