https://www.faz.net/-gtl-x414

Leichtathletik : Kubaner Robles sprintet zu Weltrekord über 110-Meter-Hürden

  • Aktualisiert am

Weltrekordler und Weltrekordzeit: Dayron Robles und seine 12,87 Sekunden über 110-Meter-Hürden Bild: AP

Dayron Robles ist der schnellste Hürdensprinter der Welt. Der 21 Jahre alte Kubaner steigerte die Bestmarke des Chinesen Liu Xian über 110 Meter Hürden im tschechischen Ostrau auf 12,87 Sekunden.

          1 Min.

          Chinas Leichtathletik-Star Liu Xiang ist acht Wochen vor dem Olympia-Auftakt in Peking ohne Weltrekord. Der Kubaner Dayron Robles steigerte die Bestmarke des Olympiasiegers über 110 m Hürden am Donnerstag beim Grand-Prix-Sportfest in Ostrau/Tschechien auf 12,87 Sekunden. Bei zulässigem Rückenwind von 0,9 m war er eine Hundertstelsekunde schneller Liu am 11. Juli 2006 bei seiner zweiten Bestmarke in Lausanne.

          „Das ist eine derart gute Zeit, das habe ich nicht erwartet. Ich bin sehr glücklich“ meinte Robles und dachte dann gleich an den Saisonhöhepunkt in China: „Ob ich jetzt Liu Xiang auch bei Olympia in Peking schlagen kann, weiß ich nicht. Wir werden sehen.“

          Seit zwei Jahren Anwärter auf den Weltrekord

          „Robles schrieb heute Sportgeschichte. Jetzt kommt Liu unter Druck. Es war ein optimaler Lauf unter besten Bedingungen auf dieser schnellen Bahn“, meinte der ganz unter dem Eindruck des Geschehens stehende Europameisterschafts-Zweite Thomas Blaschek (Leipzig), der als Sechster des Hürdenrennens in 13,49 weiter der Olympianorm hinterherläuft.

          Auf dem Weg zum Weltrekord: Dayron Robles an einer seiner Hürden

          Der 21 Jahre alte Robles gilt schon seit zwei Jahren als Anwärter auf den Weltrekord. 2006 steigerte er sich noch als 19-Jähriger auf 13,00 Sekunden, vergangene Saison dann auf 12,92. Doch er galt noch immer als etwas nervenschwach. Bei der Weltmeisterschaft 2007 schien er schon stark genug für Gold, doch als Vierter blieb der 1,90 Meter große und 80 Kilogramm schwere Robles beim Sieg des Chinesen ohne Medaille.

          Weitere Themen

          Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Sieg in Qualifikation : Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Der Titelverteidiger löst das Ticket zur Fußball-EM. Weltmeister Frankreich qualifiziert sich als Gruppensieger vor der Türkei. 17 von 24 Teilnehmern der Endrunde stehen nun fest. Drei weitere kommen bald dazu, die letzten vier erst im Frühjahr.

          Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß Video-Seite öffnen

          „Ich habe fertig“ : Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß

          Seit 1970 war Hoeneß als Spieler, Manager oder Präsident beim FC Bayern tätig und wurde in dieser Zeit zu einer polarisierenden Persönlichkeit des deutschen und internationalen Fußballs. Am Freitag war es für den Weltmeister von 1974 an der Zeit, zu gehen.

          Topmeldungen

          Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

          Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.
          Die Gesellschafter von Schüttflix: Christian Hülsewig, Schauspielerin Sophia Thomalla und Thomas Hagedorn (von links).

          Start-Up für Bauschutt : Die Schotter-Schieber von Schüttflix

          In Gütersloh wird mit einer App an der Zukunft der deutschen Bauindustrie gefeilt. Das Start-up Schüttflix kann sogar eine prominente Investorin für sich gewinnen, wie die F.A.Z. exklusiv berichtet.
          Bleibt mehr Geld von der Betriebsrente?

          Betriebsrenten : Zusatzrente vom Chef

          Die Regierung macht Betriebsrenten attraktiver: Künftig werden weniger Krankenkassenbeiträge fällig. Vier Millionen Rentner dürfen sich freuen. Und was ist mit dem Rest?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.