https://www.faz.net/-gtl-7n55p

Leichtathletik-Hallen-WM : Gold verpasst, Silber gewonnen

  • Aktualisiert am

Mehrkampf-Königin: Nadine Broersen Bild: REUTERS

Für Freiluft-Weltmeister David Storl reicht es bei der Hallen-WM wieder nicht zum Titel im Kugelstoßen. Neue Mehrkampf-Königin ist die Niederländerin Nadine Broersen.

          1 Min.

          Kugelstoß-Hüne David Storl hat bei der Hallen-WM in Zoppot Gold verpasst: 26 Zentimeter - zwei Kugeldurchmesser - fehlten dem 23 Jahre alten Chemnitzer am Freitagabend zum Triumph. Erneut schnappte ihm Titelverteidiger Ryan Whiting die Goldmedaille weg.

          Der Amerikaner, vor zwei Jahren in Istanbul nur 12 Zentimeter vor seinem deutschen Dauerrivalen, gewann diesmal mit 22,05 Metern. Storl musste sich mit 21,79 in seinem achten Hallenwettkampf dieser Saison erstmals geschlagen geben. Bronze erkämpfte überraschend der Neuseeländer Tomas Walsh (21,26). „Die Medaille ist okay. 22 Meter habe ich mir mit meinem Trainer vorgenommen, aber mit 21,79 kann man zufrieden sein“, sagte Storl.

          Silber im Kugelstoßen: David Storl

          Der 125-Kilo-Mann, der mit 21,24 Meter in der Qualifikation der Beste war, legte in der Ergo Arena gleich mal 21,35 vor und beeindruckte die Konkurrenz dann mit 21,79 - Saisonbestleistung. Doch Whiting konterte in der vierten Runde: 22,05 Meter! „Nach dem zweiten Versuch wollte ich einfach zu viel und habe dann unsauber gestoßen“, erkante Storl nach dem Wettkampf - drei ungültige Versuche waren das Resultat.

          Niederländerin gewinnt Fünfkampf-Gold

          Zur neuen Fünfkampf-Königin unterm Hallendach krönte sich in der ersten von 26 WM-Entscheidungen überraschend die Niederländerin Nadine Broersen mit der Jahresweltbestleistung von 4830 Punkten. Die 23 Jährige wurde von den 6000 Zuschauern in der Ergo Arena stürmisch gefeiert.

          Die Silbermedaille im Fünfkampf gewann Brianne Theisen Eaton aus Kanada - Ehefrau von Zehnkampf-König Ashton Eaton - mit 4768 Zählern, Dritte wurde Alina Fjodorowa (4724) aus der Ukraine. Claudia Rath landete im Feld der besten acht Fünfkämpferinnen auf einem respektablen fünften Platz. Mit 4681 übertraf die Frankfurterin ihre persönliche Bestleistung gleich um 342 Punkte.

          Auch andere deutschen Leichtathleten lieferten respektable Leistungen ab. Weitspringer Christian Reif, mit 29 Jahren der „Oldie“ im 20-köpfigen DLV-Team, 1500-Meter-Mann Homiyu Tesfaye und Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch qualifizierten sich bereits für die Finals.

          Die Hürdensprinterinnen Nadine Hildebrand und Cindy Roleder stürmten ebenso ins Halbfinale wie 60-Meter-Mann Lucas Jakubczyk mit der zweitbesten Vorlaufzeit (6,57 Sekunden).

          Grenzüberschreitende Mehrkampfliebe: der Amerikaner Ashton Eaton führt nach dem ersten Tag, die Kanadierin Brianne Theisen Eaton hat schon Silber gewonnen

          Nach vier Siebenkampf-Disziplinen führte wie erwartet der haushohe Favorit Ashton Eaton. Der Zehnkampf-Olympiasieger und Weltrekordler hatte sich mit 3653 Punkten schon deutlich vom zweitplatzierten Weißrussen Andrei Krautschanka (3583) abgesetzt. Bester Deutscher war nach dem ersten Tag Kai Kazmirek (Neuwied) als Sechster mit 3358 Zählern.

          Weitere Themen

          Bryants Witwe rührt zu Tränen Video-Seite öffnen

          Abschied von Ex-NBA-Star : Bryants Witwe rührt zu Tränen

          „Ich werde niemals sehen, wie mein kleines Mädchen den Weg zum Traualtar beschreitet.“ Das sagte die Witwe des ehemaligen NBA-Stars Kobe Bryant in ihrer Trauerrede über ihre 13-jährige Tochter. Diese war zusammen mit ihrem Vater und sieben anderen Menschen Ende Januar bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen.

          „Unfassbar, dieser dicke Deutsche“

          Radprofi Jonas Rutsch : „Unfassbar, dieser dicke Deutsche“

          Von den großen Rundfahrern anerkannt und von der Presse als „Big German“ getauft, ist Jonas Rutsch im Schnelldurchgang bei den Profis im Radsport angekommen. Gelingt dem jungen Deutschen bei den Klassikern sogar ein Coup?

          Topmeldungen

          Wuhan und die Bilder des neuen Alltags: Medizinische Mitarbeiter mit Atemmasken und Schutzanzügen.

          Virenalarm: Schock und Risiko : Die Seuche in unseren Köpfen

          Der Coronakrisenstab übernimmt: Sind die Reaktionen auf die Ausbreitung der neuen Viren übertrieben oder angemessen? Die Angst vor der Panik ist mittlerweile so groß wie die Angst vor dem Erreger selbst.

          Politischer Aschermittwoch : Laschet im Sauerland

          Im Ringen um den CDU-Vorsitz hat der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet seinen ersten großen Redeauftritt – ausgerechnet in der Heimat seines größten Konkurrenten Friedrich Merz.

          Angriffe auf Sanders : Bernie, die rote Gefahr?

          Was viele Demokraten über den Spitzenreiter Bernie Sanders sagen, geht über die übliche Kritik in einem Vorwahlkampf hinaus. Ist er ein Kommunist? Will er das Gesundheitswesen in Planwirtschaft ersticken? Ja, ist er überhaupt ein Demokrat?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.