https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/leichtathletik-experte-robert-hartmann-verstorben-18362229.html

Nachruf auf Robert Hartmann : Der kleine Mann mit der leisen Stimme

  • -Aktualisiert am

Robert Hartmann war einst Mitarbeiter der F.A.Z. Bild: picture alliance / Bildagentur-online/Schoening

Im Alter von 82 Jahren stirbt der angesehene Sportjournalist Robert Hartmann. Die Begeisterung für die Leichtathletik prägte seinen Weg. Kritisch setzte er sich mit Dopingskandalen auseinander.

          1 Min.

          Robert Hartmann hat die Arena des Sports verlassen. Der kleine Mann mit der leisen Stimme ist am 1. Oktober im Alter von 82 Jahren gestorben. Der Tod des angesehenen Sportjournalisten in der vertrauten Umgebung seiner Wohnung in Maintal-Bischofsheim bei Frankfurt kam überraschend. Zwar hatten in den vergangenen Jahre Schlaganfälle seine Bewegungsfähigkeit eingeschränkt. Doch gab sein Befinden nicht aktuell zu Sorge Anlass. Hartmann hinterlässt seine Frau, einen Sohn und eine Tochter sowie zwei Enkelkinder.

          Hartmanns beruflicher Weg be­gann mit einem Volontariat in seiner Heimatstadt Fulda. Nach Jahren als Redakteur bei der „Abendpost-Nachtausgabe“ in Frankfurt machte er sich in den 1970er-Jahren als Mitarbeiter der F.A.Z. einen Namen. Die Begeisterung für die Leichtathletik, die er auch als Mittelstreckenläufer auslebte, prägte seinen Weg. Als freier Journalist war der angesehene Leichtathletik-Experte mehr als zwei Jahrzehnte lang für die „Süddeutsche Zeitung“ tätig.

          Liebe dem Läuferland

          Doch sein Name schien auch in anderen Zeitungen und Zeitschriften wie der einst legendären „Sportillustrierten“ auf. Regelmäßig trug er zudem als Mitarbeiter zu den bei Kennern hoch geschätzten Sportsendungen des Deutschlandfunks bei.

          Hartmanns große Liebe galt dem Läuferland Kenia, die er in rund fünfzig Reisen auslebte. Die Erfahrungen und Kenntnisse, die er dabei erwarb, schlugen sich in einer ganzen Reihe von Büchern nieder. Auf diesem Feld erholte er sich von den Enttäuschungen der Dopingskandale, mit denen er sich kritisch auseinandersetzte.

          Voller Zuneigung und Bewunderung begegnete der Fuldaer den Sportlern, deren Sprache er sprach. Mit der menschlichen Dimension seiner Artikel wurde Robert Hartmann zu einer prägenden Figur des Sportjournalismus.

          Weitere Themen

          Deutscher Flirt mit dem Desaster

          Knapper Sieg bei Handball-WM : Deutscher Flirt mit dem Desaster

          Nach einer Acht-Tore-Führung brechen die deutschen Handballer gegen Ägypten ein. Torwart Andreas Wolff rettet sein Team in die Verlängerung – und bewahrt die Chance auf eine gute Platzierung bei dieser WM.

          Topmeldungen

          Die elf slowakischen MiG-29-Kampfflugzeuge wurden laut dem Verteidigungsministerium in Bratislava noch nicht an die Ukraine geliefert.

          Kampfflugzeuge für Kiew : Liefern, aber nur in Abstimmung

          Nach einer Bitte aus Kiew deuten östliche NATO-Mitglieder an, der Ukraine Kampfflugzeuge liefern zu wollen. Doch eine wesentliche Einschränkung bleibt.
          Monika Schnitzer ist seit 2022 Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Das fünfköpfige Gremium berät die Bundesregierung zur Wirtschaftspolitik.

          Monika Schnitzer : Revoluzzerin mit unangenehmen Botschaften

          Wer recht hat, bekommt nicht immer Beifall. Trotzdem wagt die oberste Wirtschaftsweise, Monika Schnitzer, klare Ansagen zur Rente, zum Fachkräftemangel und zur Einwanderung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.