https://www.faz.net/-gtl-a32t6
Bildbeschreibung einblenden

Laura Dahlmeier im Interview : „Jetzt habe ich die ultimative Freiheit“

„Ich liebe solche Reisen, die man aus eigener Kraft unternehmen kann.“ Bild: Privat

Nach der Uni-Klausur über die Alpen: Laura Dahlmeier spricht im Interview über ihre 15-stündige Fahrradtour, die Suche nach einem Brunnen, das Leben ohne Biathlon – und den Vorteil von Profisportlern in der Corona-Zeit.

  • -Aktualisiert am
          5 Min.

          Sie haben im August eine Radtour unternommen, gegen die die meisten aktuellen Etappen der Tour de France geradezu Kurzausflüge sind: 375 Kilometer über die Alpen, mehr als 3000 Höhenmeter, 15 Stunden Fahrzeit. Wie kam es dazu?

          Ich wollte schon immer mal eine Alpenüberquerung mit dem Rennrad machen. Und dann war es letztlich ein relativ spontaner Entschluss. Ich habe montags noch eine Prüfung an der Uni in München geschrieben und habe dann gedacht, okay, jetzt wird es mal Zeit für etwas anderes. Zeit, dass ich sportlich ein bissel mehr mache. Ich bin heim, habe meine sieben Sachen gepackt, und bin noch in der Nacht losgefahren, so gegen vier daheim in Garmisch.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Rangierbahnhof in Maschen

          Güterverkehr : Auf der Schiene herrscht das Chaos

          Mehr Güter von der Straße auf die Gleise – das will die Politik. Derzeit jedoch bremsen Baustellen und Betriebsstörungen die Bahnen aus. Wer ist Schuld?