https://www.faz.net/-gtl-9mkiy

Eliud Kipchoge : Marathon unter zwei Stunden in Berlin?

Eliud Kipchoge ist der schnellste Marathonläufer der Welt und gewann zuletzt in London. Bild: AP

Eliud Kipchoge ist der schnellste Marathonläufer der Welt. Nur knapp scheiterte er mit seinem Projekt „breaking2“. Nun will er es unbedingt nochmal probieren. Es spricht einiges dafür, dass der Versuch diesmal in Deutschland stattfindet.

          2 Min.

          Eliud Kipchoge, der schnellste Marathonläufer der Welt, wird voraussichtlich innerhalb der nächsten zwölf Monate einen weiteren Versuch unternehmen, die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometer in weniger als zwei Stunden zu laufen. „Wir arbeiten daran“, sagte sein Manager Jos Hermens der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am Freitag. „Wir brauchen dafür zehn bis fünfzehn Millionen Euro.“ Kipchoge selbst sagte bei einer Veranstaltung seines Ausrüsters am Donnerstag in Berlin, dass er sich eine Wiederholung des Projekts „breaking2“ wünsche, bei dem er im Mai 2017 auf der Formel-1-Rennstrecke von Monza lediglich 25 Sekunden über den zwei Stunden geblieben war.

          Michael Reinsch

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          „Dies war das erfolgreichste Projekt, das ich je gesehen habe“, sagte er im Gespräch mit der F.A.Z. „Bis heute sprechen alle davon, die zwei Stunden zu unterbieten. Ich persönlich will immer noch diese Barriere brechen. Mit der Erfahrung von Monza und dem Weltrekord von Berlin bin ich überzeugt, dass es möglich ist.“ Beim Berlin-Marathon im September vergangenen Jahres hat Kipchoge den Weltrekord auf 2:01:39 Stunden verbessert; seit seinem Sieg beim London-Marathon am vergangenen Wochenende steht auch die zweitschnellste je bei einem Marathon erzielte Zeit, 2:02:37 Stunden, für den 34 Jahre alten Kenianer zu Buche.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Bundesrat will leisere Motorräder

          Bundesrat will Fahrverbot : Am siebten Tag soll das Motorrad ruhen

          Der Bundesrat will, dass Motorräder sonntags nicht mehr fahren dürfen. Das regt die Biker und den Verkehrsminister auf. Aber eine Entschließung des Bundesrates ist noch lange kein Gesetz.
          Bild der Demo am 1. August in Berlin

          Verfassungsschutz : Wenige Rechtsextreme bei Corona-Demo

          Nach Einschätzung des Bundesverfassungsschutzes hatten Rechtsextreme keinen prägenden Einfluss auf die Corona-Demonstration am vergangenen Samstag in Berlin.