https://www.faz.net/-gtl-uquw

Kretzschmar hört auf : „Ich bin müde und ausgebrannt“

  • Aktualisiert am

Kretzschmar wechselt vom Parkett ins Büro Bild: dpa

Handball-Star Stefan Kretzschmar vom SC Magdeburg hat seinen Rücktritt erklärt. Der frühere Nationalspieler wechselt als Sportdirektor ins Management des Vereins. Eigentlich wollte der 34-jährige noch bis 2008 spielen.

          1 Min.

          Handballstar Stefan Kretzschmar beendet nach dieser Saison seine Karriere und wird beim Bundesligaklub SC Magdeburg als Sportdirektor tätig sein. Dies gaben der Verein und Kretzschmar bei einer Pressekonferenz am Freitag im Magdeburger Maritim-Hotel bekannt. „Ich bin müde und ausgebrannt, die Motivation ist nicht mehr da - ich freue mich auf die neue Herausforderung“, meinte Kretzschmar.

          Der 34-Jährige einigte sich mit der Vereinsführung, dass er schon ein Jahr vor Ablauf seines bis 2008 datierten Vertrages als Spieler aufhört. Das Manager-Trio besteht nun aus Geschäftsführer Holger Kaiser, Steffen Stiebler und Kretzschmar. Für den 28. Juli plant der „Handball-Punk“ ein großes Abschiedsspiel. Am Samstag steht für ihn das letzte Bundesliga-Heimspiel vor 8.000 Zuschauern in der Bördelandhalle bevor, eine Woche später spielt er mit seinem Klub dann noch in Wetzlar.

          Kretzschmar erzielte in 218 Länderspielen 821 Tore, seine Auswahl-Laufbahn hatte er nach Olympia-Silber 2004 beendet. In insgesamt 413 Bundesliga-Partien traf er 1.691 mal. Mit dem SC gewann der Linksaußen je einmal die Champions League und die deutsche Meisterschaft, wurde zudem dreimal EHF-Cup-Sieger.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der schottische Staatsphilosoph David Hume (1711 bis 1776) war einer der ersten, der sich zur Staatsverschuldung geäußert hat.

          Staatsverschuldung : Zerstörerischer Staatskredit

          Das Für und Wider von Staatsverschuldung ist ein wichtiges Thema unter bekannten Philosophen wie David Hume und Ökonomen wie Lorenz von Stein. Heutzutage geraten aber vor allem die Einwände in Vergessenheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.