https://www.faz.net/-gtl-a0wj8

Leichtathletin Katharina Bauer : Schutzengel unter der Haut

Leben voller Hindernisse: Katharina Bauer gibt das Springen nicht auf. Bild: Imago

Vor drei Jahren hatte Katharina Bauer tausende Extraherzschläge am Tag. Heute ist sie die erste Stabhochspringerin mit Defibrillator – und kehrt immer wieder zurück.

          6 Min.

          Wer Katharina Bauer im Fernsehen zuschaut, wie sie sich in die Höhe windet, kann es nicht sehen. Unter ihrem linken Arm ist eine Narbe, darunter ein kleines Kästchen, etwa so groß wie eine Schmuckschachtel. Die Stelle fühlt sich hart an, wie Plastik. Unter der Haut verborgen: ihr Defibrillator.

          Katharina Bauer ist Stabhochspringerin, deutsche Hallenmeisterin, sie nimmt an Europa- und Weltmeisterschaften teil – und sie hat einen Herzfehler. 15.000 bis 18.000 Extra-Schläge hat ihr Herz vor drei Jahren innerhalb eines Tages noch produziert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Pfarrer Bernhard Elser in einem seiner Youtube-Videos

          Der Querprediger : Ein Pfarrer auf Abwegen

          Ein Pfarrer in Baden-Württemberg vergleicht die Pandemie-Politik mit der Judenverfolgung. Die Gemeinde ist gespalten. Doch die Kirchenleitung scheut sich einzugreifen – kann sie den Konflikt nicht einfach aussitzen?
          Umrüsten: Auch Berlin-Schöneberg braucht bald mehr Wärmepumpen.

          Quasi-Pflicht : Der teure Wärmepumpen-Hype

          Mit den neuen Heizungen soll alles besser werden – effizienter und grüner in jedem Fall. Doch viele Gebäude sind dafür überhaupt nicht geeignet. Was die Kosten des Heizens betrifft, warnen Fachleute vor einer bösen Überraschung.