https://www.faz.net/-gtl-85rtz

Tour de France : Rodriguez siegt im Hagel

  • -Aktualisiert am

Joaquim Rodriguez gewinnt in den Pyrenäen. Bild: AP

Harte Bedingungen beim ohnehin schon schweren Anstieg aufs Plateu-de-Beille. Bei der letzten Pyrenäen-Etappe fährt der Spanier Joaquim Rodriguez allen anderen in Regen und Hagel davon.

          1 Min.

          Es war ein regnerischer Tag bei der Tour de France, aber Christopher Froome geriet auch durch das schlechte Wetter nicht aus der Balance. Auf der zwölften Etappe, zum Abschluss der Pyrenäen-Trilogie, behielt der Brite seine klare Führung in der Gesamtwertung.

          Rainer Seele
          Sportredakteur.

          Froome kam als Zehnter auf dem Plateau de Beille an, eine Sekunde hinter dem Spanier Alejandro Valverde. Tagessieger war der Spanier Joaquim Rodriguez vom Team Katjuscha, der damit bereits seinen zweiten Erfolg bei der 102. Tour errang. Froome hatte mit seinem Team Sky das Rennen auch am Donnerstag unter Kontrolle.

          Auf dem schwierigen Schlussanstieg gab es zwar kleinere Scharmützel, aber keinem von Froomes Widersachern gelang eine vielversprechende Attacke. Alberto Contador, Vincenzo Nibali oder der Kolumbianer Nairo Quintana versuchten ihr Glück, wurden immer wieder sofort eingeholt von Froome und seinen starken Helfern wie Geraint Thomas und Richie Porte. Vor allem der Brite Thomas erwies als ausdauernder Adjutant für seinen Kapitän, der dieser Tour seinen Stempel aufdrückt. „Froome ist nicht zu erschüttern, er ist zu stark“, sagte Nibali, Sieger der Tour im vergangenen Jahr.

          Weitere Themen

          Darmstädter Auswärts-Phobie

          Niederlage gegen Heidenheim : Darmstädter Auswärts-Phobie

          Auch in Heidenheim fehlt dem SV Darmstadt 98 die letzte Überzeugung und Wucht, um erfolgreich zu sein. Es bleibt dabei: Auf ein erfolgreiches Heimspiel, folgt ein schlechtes Auswärtsspiel.

          Sieg für Europa

          Laver Cup : Sieg für Europa

          Alexander Zverev und das Team Europa gewinnen den Laver Cup zum vierten Mal in der vierten Auflage. Auch im Doppel lässt die europäische Auswahl der Weltauswahl keine Chance.

          Topmeldungen

          Eines ist allen in der Union klar: Auch ein knappes Rennen, ja sogar ein knapper Sieg führen nicht automatisch ins Kanzleramt.

          Wer wird Bundeskanzler? : Laschets Kampf geht weiter

          Trotz herber Verluste will Armin Laschet weiter Kanzler werden – auch als Zweitplatzierter. Das ginge nur mit Grünen und FDP. Eine „Zukunftskoalition“ nennt er das. Söder spricht von einem „Bündnis der Vernunft“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.