https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/ironman-nicht-mehr-nur-auf-hawaii-triathlon-mythos-wird-zu-geld-gemacht-18502362.html

Veränderungen beim Ironman : Ein Mythos wird zu Geld gemacht

  • -Aktualisiert am

Der Mythos fährt mit: Ironman auf Hawaii Bild: imago/Panoramic International

Ein Ironman auf Hawaii, einer woanders. Die Kalkulation hinter diesem Traditionsbruch ist einfach: Mehr Starter, mehr Einnahmen, mehr Gewinn. Ob die Rechnung aufgeht?

          2 Min.

          Mal ehrlich, wir können froh sein, dass die Ironman-Leute, die einen milliardenschweren Laden im Auftrag von Investoren führen, sich nur mit Triathlon beschäftigen. Sonst müssten wir vermutlich nicht nur melden, dass der Ironman Hawaii im nächsten Jahr Hawaii verlässt (zumindest halb) und die Männer woanders hin müssen zur WM.

          Sondern auch Meldungen wie diese: Wimbledon findet nächstes Jahr in Halle/Saale statt, die Tour de France in der Oberlausitz und die Vendée Globe sowie der Americas Cup auf der Mosel und auf dem Bodensee. Der Marathon de Sable zieht in die Lüneburger Heide, die Abfahrt von der Streif in die Dubaier Skihalle. Und der Aufstieg auf den Mount Everest erfolgt im Wechsel im Vordertaunus und in Hinterglemm.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.
          Mao etablierte ein System geheimer „interner Referenzmedien“, das dem Regime bis heute Informationen liefert.

          Geheimberichte Chinas : Pekings Informanten und die Folgen der Zensur

          Über interne Kanäle lässt Peking sich über die Lage im Land wie Ausland informieren. Der Sinologe Daniel Leese hat historische Geheimberichte analysiert – und untersucht, wie das Regime selbst den Informationsfluss stoppt.

          Hertha nach dem Bobic-Rauswurf : Das Ende des Größenwahns

          Der „Big City Club“ ist mit dem Aus von Fredi Bobic endgültig Geschichte. Der neue Ansatz von Hertha BSC klingt gut, ist aber grotesk. Denn so wie der Klub nun werden soll, war er schon einmal.