https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/ironman-hawaii-wie-die-wm-fuer-zwei-frauen-zum-albtraum-wurde-18376887.html

Extremerlebnis auf Hawaii : Wenn der Ironman zum Albtraum wird

  • -Aktualisiert am

Aus bei Kilometer 130: „Ich bin wie vor eine Wand gefahren“, sagt Daniela Bleymehl. Bild: Imago

Die Ironman-WM spielt zwei deutschen Frauen übel mit: Der Südsee-Trip von Profi-Triathletin Daniela Bleymehl endet im Sanitätszelt. Krankenschwester Joanna Tywczynski wird übers Ohr gehauen.

          3 Min.

          Für Triathleten ist der Ironman Hawaii ein Lebensziel: furchtbar hart, sündhaft teuer, traumhaft schön. Manchmal aber kann der Ausflug ins Paradies auch zum Albtraum werden. Im Rennen oder schon davor. Zwei Darmstädterinnen können davon ein Lied singen. Ihnen hat die Insel, der Wettkampf, übel mitgespielt, und da ist es egal, ob man Profi ist oder Amateur. Profi ist Daniela Bleymehl. Sechs Langstreckenrennen hat sie in ihrer Karriere gewonnen, darunter in diesem Jahr den Frankfurter Ironman. Amateurin ist Joanna Tywczynski, die als Krankenschwester am Darmstädter Klinikum arbeitet.

          Beide, Bleymehl und Tywczynski, haben sich Anfang des Jahres beim Ironman Südafrika für die WM auf Hawaii qualifiziert. Beide gewannen in Südafrika, Bleymehl das Profirennen, Tywczynski die Altersklasse 50 bis 54 Jahre. Beide steckten eine Menge Geld und Energie in das Projekt Hawaii, beide flogen mit großen Erwartungen nach Kailua-Kona.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.

          F.A.Z. Exklusiv : Das Gold der Narcos

          Bis zu seiner Festnahme galt Raffaele Imperiale als einer der wichtigsten Kokainhändler Europas. Entschlüsselte Chats zeigen: Von seinen Millionengewinnen ließ er Gold kaufen – und nach Deutschland schaffen.