https://www.faz.net/-gtl-9s64j

Viele Fehler beim Triathleten : Ironman Lange in einer tiefen Krise

  • -Aktualisiert am

Aus und vorbei: Patrick Lange muss beim Ironman Hawaii vom Rad steigen. Bild: dpa

Der Start nach Fieber beim Ironman war nicht der erste Irrtum des Patrick Lange in dieser Saison. Dass Jan Frodeno oder Anne Haug, den Siegern von Hawaii, ähnliche Fehler unterlaufen könnten, ist kaum vorstellbar.

          2 Min.

          Mit Fieber ist nicht zu spaßen. Sollte man überhaupt starten, wenn der Körper derartige Warnsignale von sich gibt? Beim Ironman auf Hawaii? Wie auch immer es Patrick Lange gegangen sein mag in der Nacht vor dem Rennen, offenbar waren er und seine sportlichen Berater der Meinung, dass er starten sollte. Nicht der erste Irrtum in dieser Saison. Auch der Start bei der 70.3-WM in Nizza über die halbe Ironman-Distanz erwies sich als grober Fehler. Die Radstrecke war zu schwer, die Konkurrenz von der Kurzstrecke zu stark, beides war abzusehen. 18 Minuten Rückstand und Platz 22 waren die Folge. Nichts, was sich ein Ironman-Weltmeister erlauben sollte.

          Dass Jan Frodeno oder Anne Haug, den triumphalen Siegern von Hawaii, ähnliche Fehler unterlaufen könnten, ist kaum vorstellbar. Ihre Beispiele zeigen Langes Probleme in aller Deutlichkeit. Während er auf der Kurzstrecke nie zur nationalen Elite zählte, haben sich Frodeno und Haug durch die harte Kaderschule des olympischen Triathlons beißen müssen, durch ein professionelles, wissenschaftlich unterfüttertes Trainingssystem. Die Routine, die daraus erwuchs, ist das große Pfund, mit der Frodeno und Haug auch auf der Langstrecke wuchern können. Fehler in der Wettkampf- oder Trainingssteuerung gehören für sie nicht zum Geschäft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+