https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/ironman-auf-hawaii-fliegen-wird-zur-qual-fuer-die-triathleten-18353945.html

Die Qualen der Triathleten : Fliegen ist schön? Von wegen!

  • -Aktualisiert am

Eng ist es in den Flugkabinen. Bild: dpa

Wer sich für den Ironman auf Hawaii qualifiziert hat, muss fliegen. Und da sitzen dann Frauen und Männer, mit einem Minimum an Körperfett, in den Zwergensitzen des unterkühlten Fliegers. Eine Glosse.

          1 Min.

          Nur Fliegen ist schöner. Im Ernst? Segelfliegen vielleicht. Oder Ballonfliegen. Ich weiß, ich weiß, das heißt nicht Ballonfliegen, das heißt Ballonfahren, warum auch immer. Fliegen ist schöner? Damit kann nicht gemeint sein, was wir gewöhnlich unter Fliegen verstehen: diese Art von Fortbewegung, zu der man sich drei Stunden vor Abflug in einer Abfertigungshalle einzufinden hat, um in dieser Halle dank einer glücklichen Fügung tatsächlich abgefertigt zu werden, sprich an einem streikfreien Tag.

          Was folgt, ist eine mehrere Kilometer lange, von Verkaufsstrategen akribisch geplante Wanderung durch diverse Galerien voller Wucher-Shops (Miniflasche Wasser fünf Euro). Irgendwann erreicht man das Abflug-Gate und schließlich gar das Fluggerät, wo man in einen Zwergensitz gezwängt und mit industriell gefertigter Billignahrung malträtiert wird. Immerhin, man hat die Wahl: Pasta oder Chicken?

          Irgendwie dahin kommen

          Man sollte immer Pasta nehmen, schon aus Solidarität mit den Hühnern, deren miese Lagerhaltung und Ernährung in einem solchen Flieger bestens nachzufühlen sind, besser noch als in jeder Filiale von Kentucky Fried Chicken. Nichts ist schlimmer als Fliegen!

          Doch was rege ich mich auf. Sie sagen zu Recht, musst ja weder lebensfeindlich produzierte Hühner essen noch musst du fliegen. Was im zweiten Fall nicht für jeden gilt. Wenn sich zum Beispiel ein Hobbytriathlet für den Ironman Hawaii qualifiziert und sich somit einen Lebenstraum erfüllt, muss er verständlicherweise irgendwie nach Hawaii kommen.

          Schwimmen fällt als Möglichkeit flach trotz aller Fitness, die Bahn ebenso, und wenn sich dann auch kein Gönner meldet, der einen Friday-for-Future-mäßig mit seiner Segelyacht umweltfreundlich nach Big Island schippert, nachhaltiger Fischfang unterwegs inbegriffen, bleibt halt nur: Flieger und Pasta. Und Kabinenhaltung.

          Manchmal ist das lustig. Oder zumindest interessant. In der vergangenen Woche zum Beispiel hatte ich Gelegenheit, auf einem Flug nach Hawaii eine erstaunliche Menge hochtrainierter Ironman-Qualifikanten in unserer Leidensgenossenschaft betrachten zu können.

          Frauen und Männer, die seit Monaten, seit Jahren, Kalorien zählen, sich vollwertig und bewusst ernähren und nun – mit einem Minimum an Körperfett dahocken in ihren Zwergensitzen in einem unterkühlten Flieger, Tee trinken und Pasta essen, manche mit Kapuze über dem Kopf, bloß nicht noch erkälten zehn Tage vor dem Start. Fliegen ist schön? Würden die Eisenmänner und Eisenfrauen nicht unterschreiben. Triathlon ist schöner: 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren, 42 Kilometer Laufen.

          Weitere Themen

          Down under obenauf

          Australischer WM-Erfolg : Down under obenauf

          Dank eines Treffers von Duke gewinnt Australien gegen Tunesien und meldet sich im Kampf um den Einzug ins WM-Achtelfinale zurück. Den Nordafrikanern droht wieder mal das frühe Aus.

          Topmeldungen

          Umgang mit Krisen : Wie wir in düsteren Zeiten Hoffnung finden

          Krieg, Klimawandel, Pandemie, Inflation, Energiekrise – und nun kommt die schwerste Jahreszeit. Wie hält man das durch? Wir haben Menschen gesprochen, die das schaffen, trotz allem.
          Putin mit den Müttern von Kämpfern

          Putin trifft Mütter : Lieber Heldentod als Verkehrsunfall

          Um auf Kritik zu reagieren, arrangiert der Kreml ein Treffen mit ausgewählten Müttern von Kämpfern. Ihnen erzählt der Präsident, wie gut es sei, für die Heimat zu sterben statt durch Alkohol oder einen Unfall.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.