https://www.faz.net/-gtl-ac7ed

Patrick Langes Ironman-Fiasko : Das Triathlon-Rätsel bricht sein Schweigen

  • -Aktualisiert am

Die Rückkehr: Patrick Lange bei der Challenge Gran Canaria im April dieses Jahres. Bild: Picture-Alliance

Der Ironman auf Hawaii 2019 war der Tiefpunkt für Triathlet Patrick Lange. Es war ein Debakel, für das es eine Erklärung gibt. Lange hat darüber bisher nicht geredet. Nun tut er es in der F.A.Z.

          4 Min.

          Der Ironman Hawaii im Jahr 2019 sollte der Showdown werden zwischen den deutschen Triathlon-Champions, zwischen Jan Frodeno und Patrick Lange. Beide hatten die WM auf Big Island zuvor zweimal gewonnen. Jetzt das ultimative Duell. Doch dazu kam es nicht. Frodeno siegte überlegen. Lange war kein ebenbürtiger Gegner an diesem Tag, schon nach ein paar Kilometern hatte er sein Rad am Highway abgestellt und aufgegeben.

          Ein Triumph für den einen, ein Fiasko für den anderen. „Das war der härteste Moment in meiner Karriere“, sagt Lange: „Der Tiefpunkt.“ Das dunkle Loch einer schweren Niederlage. Während Frodeno in Glanz und Gloria seines Erfolges feierte, gingen für Lange die Lichter aus. Er tauchte ab. Seine spätere Erklärung, er sei vor dem Rennen über Nacht krank geworden, wurde in der Öffentlichkeit teils als Ausrede belächelt, auch das traf ihn.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ferienzeit in Deutschland: Der Frankfurter Flughafen am 17.07.2021

          F.A.Z. Frühdenker : Corona-Testpflicht für alle Reisenden wohl ab 1. August

          Das Datum für eine erweiterte Testpflicht für Reisende steht, sagt Söder. Wird der Klimaschutz das zentrale Wahlkampfthema? Und im „Cum-Ex“-Skandal wird es wichtige Weichenstellungen geben. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z. Frühdenker.