https://www.faz.net/-gtl-91h0l

NBA-Klub wechselt den Besitzer : Houston Rockets für Rekordsumme verkauft

  • Aktualisiert am

Profispieler James Harden ist der Star bei den Houston Rockets. Bild: dpa

Die Mannschaft der amerikanischen Basketball-Profiliga wurde für mehr als zwei Milliarden Dollar verkauft. Der neue Besitzer ist ein texanischer Restaurant-Tycoon.

          1 Min.

          Die Houston Rockets aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben für einen Rekordpreis einen neuen Besitzer. Wie das Team aus Texas am Dienstag bekannt gab, verkaufte der bisherige Besitzer Leslie Alexander den zweimaligen Meister für 2,2 Milliarden Dollar (1,85 Milliarden Euro) an den aus Houston stammenden Restaurant-Tycoon Tilman Fertitta. Es ist die höchste Summe, die je für eine NBA-Franchise bezahlt wurde.

          „Es ist mir eine Ehre, dass ich als nächster Besitzer der Houston Rockets ausgewählt wurde“, sagte der 60 Jahre alte Fertitta, dessen Vermögen laut Forbes auf 3,1 Milliarden Dollar (2,6 Milliarden Euro) geschätzt wird: „Für mich wird ein Lebenstraum wahr. Danke an Leslie Alexander für diese Möglichkeit, er hat das Herz eines Champions und war einer der besten Teambesitzer im Sport.“

          Der Investmentunternehmer Alexander hatte die Franchise 1993 für 85 Millionen Dollar (73,5 Millionen Euro) erworben und 1994 und 1995 zur Meisterschaft geführt. Heute haben die Texaner laut Forbes-Magazin einen Wert von rund 1,65 Milliarden Dollar (1,43 Milliarden Euro) und rangieren damit auf Rang acht aller 30 NBA-Teams.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Griechenland, Türkei, Italien : Mittelmeerländer kämpfen gegen Waldbrände

          Tausende Einsatzkräfte, evakuierte Dörfer und mindestens sechs Tote: Nach einer Hitzewelle sind die Großbrände rund ums Mittelmeer noch nicht alle unter Kontrolle. Auf Sizilien ist die Lage besonders ernst. Russland schickt der Türkei dringend benötigte Löschflugzeuge.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.