https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/hockey-tobias-hauke-mit-abschied-bei-hallen-em-in-hamburg-18516675.html

Hockey-Rekord-Nationalspieler : Der besondere Abschied des Tobias Hauke

  • -Aktualisiert am

Noch ein letztes Mal für Deutschland in der Halle am Ball: Tobias Hauke, hier 2018 Bild: picture alliance / Britta Pedersen/dpa

Eigentlich hat Tobias Hauke das Nationaltrikot schon an den Nagel gehängt, doch in seiner Heimat lockt ein verheißungsvoller letzter Auftritt. Was er danach machen wird, weiß er schon: „An meiner Geduld arbeiten.“

          2 Min.

          Mit Gedanken zum Abschied oder sonstigen Rührseligkeiten muss man Tobias Hauke nicht kommen. „Ich spüre ausschließlich Vorfreude, solch ein Turnier spielen zu dürfen, und habe noch gar nicht darüber nachgedacht, ob ich traurig sein müsste“, sagt er lächelnd. Und seine Rolle im jungen deutschen Team? Hauke antwortet: „Ich werde Verantwortung übernehmen, klar, aber ich bin nur ein ganz normales Mitglied der Mannschaft. Nichts ist allein von mir abhängig. Es ist weder Haukes Abschiedstour noch sind es Almosen, dass ich mitspielen darf.“

          Da spricht der Teamplayer aus dem 35 Jahre alten Hockey-Veteranen vom Harvestehuder THC (HTHC), der mit 369 Länderspielen in der Halle und auf dem Feld Rekordnationalspieler ist: „Ich war weniger talentiert als andere, habe aber mehr und sehr diszipliniert trainiert“, sagt Hauke, „ich habe versucht, Hockey unabhängig von Athletik und Taktik aus Trainersicht zu sehen und so zu verstehen.“

          Sein Herz hängt bis heute am HSV

          Das ist ganz gut gelungen, könnte man so tiefstapelnd behaupten, wie es ihm sicher gefiele: zweimal durfte er sich die Olympische Goldmedaille umhängen. Mehrfach wurde er Europameister in der Halle und draußen. Dazu Titel in der Euro Hockey League mit dem HTHC und die Auszeichnung zum Welthockeyspieler des Jahres 2013 – in seinen sechs Jahren beim Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga, erst in der Presseabteilung, dann als Teammanager, war Hauke der mit Abstand erfolgreichste Athlet. Nur hat er es weder raushängen lassen, noch interessierte es die kickenden Kollegen groß. Sein Herz hängt bis heute am HSV.

          Nun ist Schluss – bald. Erst noch die kontinentale Hockeymesse in der Sporthalle Hamburg spielen. Die DHB-Auswahl trifft von diesem Donnerstag an im Modus Jeder-gegen-Jeden auf Belgien, Holland, Österreich, die Schweiz und Tschechien. Am Sonntag um 14.00 Uhr beginnt das Finale. Hauke sagt: „Die Zeiten sind vorbei, dass Deutschland automatisch den Titel holt. Alle haben viel investiert und auch viel trainiert, was im Hallenhockey sehr wichtig ist, weil es auf Absprachen ankommt. Individuell stellen wir die beste Mannschaft. Aber die anderen haben aufgeholt.“

          Neben Österreich gilt Titelverteidiger Deutschland trotz kurzer Vorbereitung als Favorit in der hockeybegeisterten Hansestadt. Bundestrainer Rein van Eijk hat in Abwesenheit vieler Topspieler, die sich auf die Feld-WM in Januar in Indien vorbereiten, eine interessante Mischung aus Talenten und Hallenspezialisten versammelt.

          Familienangelegenheit Hockey: Patrick und Franzisca Hauke, hier 2012
          Familienangelegenheit Hockey: Patrick und Franzisca Hauke, hier 2012 : Bild: dpa

          Eigentlich hatte Tobias Hauke nach der Enttäuschung von Tokio aufhören wollen – Platz vier bei den Olympischen Spielen im Sommer 2021. Beim HTHC spielte er die abgelaufene Feld-Hinrunde schon nicht mehr, und im Februar 2023, wenn die Hallenhockey-Bundesliga endet, wird auch unterm Dach Schluss sein. Doch ein Abschied vor heimischen Publikum erschien verheißungsvoll, zumal seine Schwester Franzisca mit der Damen-Nationalmannschaft ebenfalls in Hamburg um die Europameisterschaft spielt – von Bundestrainer Valentin Altenburg gecoacht, kämpfen die Damen seit Mittwoch und bis Samstag um den Titel.

          Mit Blick auf das „neue Leben“ ohne ständige Hockeytermine sagt Tobias Hauke: „Aus Familiensicht ist es sehr entspannt. Aber die Ausgeglichenheit muss ich mir erarbeiten. Auch wenn es nicht so wirkt, muss ich an meiner Geduld arbeiten, denn ich werde die Ungeduld nicht mehr wie gewohnt auf dem Sportplatz rauslassen können.“ Die ruhige Kugel in der zweiten Mannschaft des HTHC sei einfach nicht dasselbe wie der Kitzel großer Wettkämpfe. Er sagt: „Hockey erfüllt mich mein Leben lang, aber jetzt ist die Zeit gekommen, andere Prioritäten zu setzen.“ Als Geschäftsführer im alteingesessenen Betrieb seiner Eltern, sie handeln mit Mineralöl-Produkten, ist Hauke täglich gefordert.

          Was sicher auch für die eigene Familie mit zwei kleinen Kindern gilt (ein Jahr und vier Jahre alt). Die beiden und seine Frau werden ab Donnerstag in Alsterdorf sitzen und zuschauen – was große Vorfreude erzeugt. „Ich habe beruflich und im Hockey viel Einsatz gezeigt“, sagt Tobias Hauke, „und ich weiß, wie gut es uns geht. Dafür spüre ich große Dankbarkeit. Wenn ich jetzt, mit 35, auf mein Leben gucke, kann ich echt glücklich sein.“ Das bedeutet indes nicht, dass er in den fünf Spielen bis zum Finale (und dann dort?) auch nur einen Zentimeter nachlassen wird.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Fumio Kishida und Joe Biden am 13. Januar in Washington

          Allianz gegen Peking : Ein Meilenstein bei der Eindämmung Chinas

          Die USA, Japan und die Niederlande schneiden China gemeinsam den Zugang zu hochmodernen Halbleitern ab. Pekings Vergeltungsoptionen sind begrenzt.
          Satiriker Jean-Philipp Kindler

          WDR-Rundfunkrat : Auf Kurs Richtung Sturm

          Stunksitzung in Köln: Auf der 646. Sitzung des WDR-Rundfunkrats wurde ungewöhnlich grundsätzlicher Unmut laut. Intendant Tom Buhrow sieht sich auf dem richtigen Weg.
          Viele Häuser, viele Erklärungen: Wohngebiet in Sankt Augustin nahe Bonn

          Ende der Abgabefrist : Wie es mit der Grundsteuer weitergeht

          In fast allen Bundesländern mussten Immobilieneigentümer bis zum 31. Januar ihre Grundsteuererklärung abgeben. Der Bundesvorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft erklärt, worauf sie nun achten müssen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.