https://www.faz.net/-gtl-9kiux

Pro League : Deutsche Hockey-Männer schlagen Holland

  • Aktualisiert am

Durchgesetzt: Mats Grambusch (r.) aus Deutschland im Duell. Bild: dpa

Nach dem Prestigeerfolg beim Erzrivalen aus den Niederlanden lobt Hockey-Bundestrainer Kermas neben seinem sehr guten Torwart vor allem die „deutschen Tugenden“ des Teams.

          1 Min.

          Die deutschen Hockey-Männer haben in der neuen Pro League einen Prestigeerfolg gegen den Erzrivalen Niederlande gefeiert. In Rotterdam gewann das Team von Bundestrainer Stefan Kermas am Dienstagabend nach einer starken kämpferischen Leistung 1:0 (0:0) gegen den Vizeweltmeister und kletterte mit nun sieben Punkten auf Rang vier.

          „Die erste Halbzeit war nicht gut, da sind wir zu sehr geschwommen. In der zweiten Hälfte haben wir uns an unsere deutschen Tugenden erinnert und hatten einen sehr starken Torwart. Wir haben leidenschaftlich verteidigt“, lobte Kermas.

          Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) wehrte sich zunächst wacker gegen den hohen Anfangsdruck und das frühe Pressing des dreimaligen Weltmeisters, Torwart Tobias Walter rettete mehrfach glänzend. In der 45. Minute belohnte London-Olympiasieger Florian Fuchs dann den immer mutiger auftretenden WM-Viertelfinalisten.

          Die nächste Aufgabe für die DHB-Männer ist die Partie in Valencia gegen Spanien (15. März). Die deutschen Hockey-Frauen von Bundestrainer Xavier Reckinger streben am Mittwoch (7.00 Uhr MEZ/DAZN) in Peking gegen die Chinesinnen ihren zweiten Sieg im vierten Spiel der neugeschaffenen Serie an.

          In der Pro League messen sich die Topnationen in Hin- und Rückspielen in der ersten Jahreshälfte. Die besten vier Teams qualifizieren sich für das Grand Final Ende Juni im niederländischen Amstelveen und gleichzeitig direkt fürs Qualifikations-Event für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

          Weitere Themen

          Leverkusen siegt bei Herrlich-Rückkehr

          3:1 gegen Augsburg : Leverkusen siegt bei Herrlich-Rückkehr

          Nach der Gala gegen Nizza gibt es für Bayer gegen Augsburg keinen Schönheitspreis. Dank Alario gelingt aber der nächste Sieg und der Sprung auf Platz vier. Der Argentinier ist in Leverkusen momentan der Mann für die Tore.

          Topmeldungen

          Aufgebracht: Wieder haben Frauen in Warschau gegen die Verschärfung des Abtreibungsverbots demonstriert.

          Abtreibungsgesetz in Polen : „Die Revolution ist eine Frau“

          In Polen demonstrieren Tausende seit Tagen gegen das verschärfte Abtreibungsgesetz. Der Protest reicht sogar bis in die Gottesdienste. Welche Lager stehen einander hier gegenüber?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.