https://www.faz.net/-gtl-7gs70

Handball-Supercup : Flensburg schlägt Kiel

  • Aktualisiert am

Glandorf setzt sich durch: Flensburg gewinnt den ersten Titel der Saison Bild: dpa

Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt das Duell mit Meister THW Kiel um den Supercup. Der „ewige Zweite“ demonstriert Titelansprüche für die neue Bundesliga-Saison.

          1 Min.

          Die SG Flensburg-Handewitt hat dem THW Kiel den ersten Titel der neuen Handball-Saison weggeschnappt und vier Tage vor dem Bundesliga-Start ihre Titelansprüche unterstrichen. Im Supercup-Duell mit Meister und Vorjahressieger Kiel siegte der „ewige Zweite“ am Dienstag in Bremen 29:26 (15:12) und sicherte sich die Trophäe zum zweiten Mal nach 2000.

          Nach acht Jahren in München fand die Saisoneröffnung erstmals in Bremen statt. 7339 Zuschauer in der ÖVB-Arena sahen ein spannendes Spiel, dem es jedoch noch an spielerischer Klasse fehlte. Beste Werfer waren Michael Knudsen (5) und Bogdan Radivojevic (5) für Flensburg sowie Marko Vujin (6/4) für Kiel.

          „Der Supercup ist immerhin der erste Titel der Saison, der vergeben wird. Sicher nicht der wichtigste, aber wichtig genug, dass er bei jedem Club, der ihn einmal gewonnen hat, auch auf dem Briefpapier erscheint“, sagte Frank Bohamnn, Geschäftsführer des Ligaverbandes HBL.

          In dem ewig jungen Duell der Nordrivalen, die sich zum 75. Mal gegenüberstanden, präsentierten sich beide Teams mit all ihren Neuzugängen. Torhüter Johan Sjöstrand und Rückraum-Talent Wael Jallouz standen in der Startformation des deutschen Rekordmeisters aus Kiel. Spielmacher Rasmus Lauge Schmidt gab sein Pflichtspiel-Debüt ab der 15. Minute. Doch die Abgänge der Star-Akteure Marcus Ahlm, Momir Ilic, Daniel Narcisse und Thierry Omeyer konnte das Trio nicht kompensieren.

          Zwar kam Kiel beim 5:3 (10.) zur ersten Zwei-Tore-Führung. Doch die Flensburger spielten unbeeindruckt waren besser aufeinander abgestimmt waren. Das Team von Trainer Ljubomir Vranjes profitierte zudem von Vorteilen auf der Torhüter-Position: Mattias Andersson gewann die Duelle mit seinen schwedischen Landsleuten Sjöstrand und Andreas Palicka auf Kieler Seite. Zudem fügten sich die Neulinge Jim Gottfridsson, Drasko Nenadic und Bogdan Radivojevic nahtlos ins schon flüssige Kombinationsspiel der Flensburger ein.

          Weitere Themen

          Silber für die Underdogs

          Beachvolleyball-EM : Silber für die Underdogs

          Die Nachrückerinnen Kim Behrens und Cinja Tillmann spielen eine famose Beachvolleyball-EM und verlieren erst im Endspiel hauchdünn. Und das, obwohl ihnen der eigene Verband keine Medaillenchance einräumt.

          Die DTM hat noch eine Zukunft

          Motorsport : Die DTM hat noch eine Zukunft

          Audi und BMW beenden ihr Werks-Engagement – künftig sollen Privatteams mit GT-Sportwagen starten. „Die Tür ist weit offen für alle Hersteller“, sagt DTM-Chef Berger.

          Topmeldungen

          Donald Trump geht während des Nato-Gipfels in Großbritannien am 4. Dezember 2019 an Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel vorbei.

          Donald Trump oder Joe Biden? : Was für den Westen auf dem Spiel steht

          Eine Wiederwahl Donald Trumps wäre vielleicht das Ende des Westens. Doch leicht hätten es die Europäer auch mit einem Präsidenten Joe Biden nicht. Seine Außenpolitik liefe wohl auf ein „America first light“ hinaus.
          Demonstration gegen den Lockdown im Madrider Arbeiterviertel Vallecas

          Ausgangssperren in Madrid : Lockdown nur für Arme?

          In Madrid hat die Regionalregierung vor allem in den ärmeren Vierteln Ausgangssperren verhängt. Die Bewohner sind empört und werfen der Regierung Diskriminierung vor. Zu Tausenden ziehen sie auf die Straße.

          Schrumpfende Biodiversität : Die Arithmetik des Artentods

          Biodiversitätsforscher sind auf der Suche nach einer griffigen Formel, um das anthropozäne Massensterben zu stoppen. Zwei deutlich verschiedene Wege werden derzeit debattiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.