https://www.faz.net/-gtl-7u5w8

Handball : Sigurdssons Start-Sieg

  • Aktualisiert am

Zufrieden mit seinem Debüt: Dagur Sigurdsson Bild: dpa

Einstand nach Maß für Dagur Sigurdsson. Im ersten Spiel mit dem Isländer als Bundestrainer gelingt den deutschen Handballern ein klarer Sieg gegen die Schweiz.

          1 Min.

          Dagur Sigurdsson hat bei seinem Debüt als Handball-Bundestrainer den erhofften Erfolg gefeiert. Im ersten Länderspiel des Isländers besiegte die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Samstag in Göppingen die Schweiz mit 32:26 (19:12). 3800 Zuschauer in der EWS-Arena sahen 19 Tage nach dem Amtsantritt von Sigurdsson als Nachfolger von Martin Heuberger einen überzeugenden Auftritt des umformierten WM-Fünften. Beste deutsche Torschützen waren Patrick Groetzki (5) und Johannes Sellin (5/4). An diesem Sonntag (17.00 Uhr/Sport1) trifft die DHB-Auswahl in Neu-Ulm erneut auf die Schweiz.

          „Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden mit unserem Spiel. In der zweiten Halbzeit ist uns ein bisschen die Konzentration weggebrochen. Das können wir besser machen“, sagte Debütant Sigurdsson. Und DHB-Präsident Bernhard Bauer befand: „Das war ein guter Neubeginn. Für das erste Spiel war ein sehr gutes Spiel. Man hat gesehen, dass die Mannschaft von der ersten bis zur letzten Minute gekämpft hat.“

          Neues Deutschland: Hendrik Pekeler setzt sich durch
          Neues Deutschland: Hendrik Pekeler setzt sich durch : Bild: dpa

          Bei seinem Debüt hat Dagur Sigurdsson ein deutliches Zeichen für einen Neuanfang gesetzt: Erstmals seit dem Titelgewinn stand kein Weltmeister von 2007 im Kader. Dafür vertraute der Isländer gleich fünf Neulingen: Julius Kühn (Gummersbach), Erik Schmidt (Friesenheim), Philipp Müller (Melsungen), Andreas Wolff (Wetzlar) und talentierte Paul Drux (Berlin) liefen erstmals im A-Team des Deutschen Handballbundes (DHB) auf.

          Beobachtet von Polens Auswahltrainer Michael Biegler, dessen Team Deutschland die sportliche Qualifikation für die WM im Januar 2015 in Qatar verbaut hatte und nun in Doha Vorrundengegner des Nachrückers ist, setzte Sigurdsson schon mit seiner taktischen Aufstellung neue Akzente.

          Kreisläufer Hendrik Pekeler agierte vorgezogen und sollte so den Spielfluss der Schweizer unterbrechen. „Wir wollen in der 6:0-Abwehr den Schwerpunkt etwas ändern und auch eine offensivere Abwehr probieren, von der ich denke, dass sie zur Mannschaft passt“, hatte der Bundestrainer angekündigt. Und Kapitän Uwe Gensheimer hatte verraten: „Er will mit einem größeren Spieler auf der 1 bei der 5:1-Abwehr decken lassen. Also nicht mit mir.“

          Weitere Themen

          Die Acht-Tore-Ansage

          8:0 gegen Schalke : Die Acht-Tore-Ansage

          Der FC Bayern demonstriert zum Saisonauftakt der Bundesliga seine Überlegenheit und demontiert den FC Schalke nach allen Regeln der Fußball-Kunst. Serge Gnabry trifft beim 8:0 drei Mal.

          Topmeldungen

          Spontane Proteste gegen die Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Madrid am Freitagabend.

          Corona in Spanien : Die Angst vor dem Notlazarett

          Die Infektionszahlen in der spanischen Hauptstadt explodieren und die Verwaltung weiß sich nur mit selektiven Ausgangssperren zu helfen. Das öffentliche Leben wird für einen Teil der Bevölkerung drastisch eingeschränkt.
          Der erste Streich: Gnabry nimmt Maß und trifft.

          8:0 gegen Schalke : Die Acht-Tore-Ansage

          Der FC Bayern demonstriert zum Saisonauftakt der Bundesliga seine Überlegenheit und demontiert den FC Schalke nach allen Regeln der Fußball-Kunst. Serge Gnabry trifft beim 8:0 drei Mal.
          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.