https://www.faz.net/-gtl-9edoe

Handball-Bundesliga : Magdeburg gewinnt Spitzenspiel gegen Kiel

  • Aktualisiert am

Spitzenspiel in Magdeburg: Der Kieler Hendrik Pekeler (2.v.r) spielt gegen Zeljko Musa, Christian O’Sullivan und Albin Lagergren (v.l.n.r.). Bild: dpa

Herber Dämpfer für den Rekordmeister: Der THW Kiel kassiert in Magdeburg eine Niederlage – und könnte den Anschluss nun früh verlieren. Für Flensburg läuft es dagegen weiterhin rund.

          1 Min.

          Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat das Topspiel gegen Rekordmeister THW Kiel mit 35:30 (18:16) gewonnen und den Titelambitionen der Gäste schon nach fünf Saisonspielen einen herben Dämpfer verpasst. Während Magdeburg weiterhin verlustpunktfrei gemeinsam mit dem deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt an der Tabellenspitze thront, findet sich Kiel mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz acht wieder und droht den Anschluss früh zu verlieren.

          Linksaußen Matthias Musche war mit neun Treffern erfolgreichster Werfer des SCM, achtmal traf Regisseur Marko Bezjak. Für den THW Kiel, der am vergangenen Wochenende bereits das Nord-Derby gegen Flensburg verloren hatte, erzielte Rechtsaußen Niklas Ekberg sechs Tore. Rückraumspieler Nikola Bilyk und der aus Mannheim an die Förde zurückgekehrte Kreisläufer Hendrik Pekeler trafen je fünfmal.

          Spielplan der Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark

          Flensburg-Handewitt gab sich beim 35:23 (20:9) gegen die Eulen aus Ludwigshafen keine Blöße und hatte Gegner und Spiel ab der ersten Minute voll im Griff. Neunmal traf SG-Linksaußen Magnus Joendal ins Tor der Eulen, damit war er der erfolgreichste Werfer der gesamten Partie. Je fünf Tore erzielten für Ludwigshafen Rückraumspieler Alexander Feld und Linksaußen Jannik Hofmann.

          Dagegen taten sich die mit großen Ambitionen in die Saison gestarteten Füchse Berlin enorm schwer und konnten sich nach dem 29:28 (16:14) gegen die TSV Hannover-Burgdorf vor allem in der hektischen Schlussphase bei ihrem Keeper Silvio Heinevetter bedanken. In der Tabelle sind die Füchse mit 4:4 Punkten Zehnte. Je sechsmal trafen die beiden Nationalspieler Paul Drux und Fabian Wiede für Berlin, sechs Tore erzielten auch Fabian Böhm und Timo Kastening für Hannover.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet während des Triells

          Das letzte Triell : Dieses Mal war Scholz vorbereitet

          Baerbock, Scholz und Laschet hatten nochmals die Chance, ihre Schlagfertigkeit zu zeigen. Der Sozialdemokrat und die Grüne präsentierten sich als Partner von morgen.
          Ein bedrohlicher Anblick: Die feuerrote Lava schießt in die Höhe.

          Mehrere Eruptionen : Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

          Fachleute hatten es befürchtet: Nach vielen kleinen Erdstößen ist ein Vulkan auf La Palma ausgebrochen. Lava und Asche schleudern durch die Luft. Seit Sonntagnachmittag wurden mehrere Tausend Menschen in Sicherheit gebracht.
          Christian Lindner beim FDP-Parteitag am Sonntag in Berlin.

          FDP vor der Wahl : Lindner will Stimmen aus Überzeugung, nicht aus Kalkül

          Die Freidemokraten sinnieren darüber, wer sie wählt und warum. Aus Taktik sollten die Leute nicht für die FDP stimmen, sagt Parteichef Lindner. Doch die Vorzeichen haben sich während des Wahlkampfs dramatisch verändert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.