https://www.faz.net/-gtl-9sfnh

Handball : Flensburg unterliegt in Aalborg

  • Aktualisiert am

Kein Durchkommen: Flensburg-Handewitts Lasse Svan (r.), attackiert von Henrik Mollgaard Bild: EPA

Der deutsche Handballmeister SG Flensburg-Handewitt kassiert am fünften Spieltag der Champions League seine erste Niederlage. Und jetzt kommen die schweren Spiele.

          1 Min.

          Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben den Sprung an die Tabellenspitze der Vorrundengruppe A in der Champions League verpasst. Der deutsche Meister verlor am Sonntag beim dänischen Titelträger Aalborg HB mit 28:31(16:14). Beste Werfer der SG waren Gören Johannessen und Lasse Svan mit je sechs Treffern. Für Aalborg war Sebastian Barthold achtmal erfolgreich.

          Das Team von SG-Trainer Maik Machulla fand gut in die Partie, lag 2:0 (2.) und 6:2 (7.) vorn. Wie so häufig in dieser Saison, fehlte dann aber die Konstanz bei den Flensburgern. Die Dänen zogen ihr Spiel ruhig durch und wurden dafür belohnt. In der 40. Minute sorgte Janus Smarason beim 21:20 für die erste Führung der Gastgeber. In der Folge wuchs die Verunsicherung bei den Norddeutschen. Jim Gottfridsson scheiterte mit einem Siebenmeter an Aalborgs Keeper Kristian Säveräs, und die Dänen zogen auf 27:23 (49.) davon. Auch starke Paraden von Flensburgs Schlussmann Benjamin Buric halfen nicht mehr.

          Handball-EM 2020: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Tabellen

          SG-Kreisläufer Simon Hald, der 2018 aus Aalborg nach Flensburg gewechselt war, schied mit einer Knieverletzung aus. Mit je zwei Spielen gegen die Topvereine FC Barcelona und Paris Saint-Germain warten in den kommenden vier Partien der europäischen Königsklasse extrem schwierige Aufgaben auf den deutschen Meister.

          Weitere Themen

          Wenger hat einen neuen Job

          Nach Wirbel beim FC Bayern : Wenger hat einen neuen Job

          Statt zum FC Bayern München in der Bundesliga geht es für Arsène Wenger nun zu einem anderen Arbeitgeber: Der 70 Jahre alte Franzose arbeitet künftig jedoch nicht als Trainer. Er übernimmt einen strategischen Posten.

          Topmeldungen

          Alternativlos? Der aktuelle Entwurf des Büros Herzog & de Meuron für das Berliner Museum der Moderne

          Museum der Moderne : Wie Berlin sich alles verbaut

          Heute wird über die Finanzierung des Museums der Moderne entschieden. Der Haushaltsausschuss des Bundestages darf diesen Plan nicht einfach durchwinken.

          Treffen in Washington : Trumps Lob und Erdogans Tadel

          Der Versuch des amerikanischen Präsidenten, die Probleme mit der Türkei wegzulächeln, misslingt. Der Gast aus Ankara zeigt in Washington kein Entgegenkommen – und führt Trump zuweilen vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.