https://www.faz.net/-gtl-ygno

Handball-Europapokal : Deutsche Vereinsmannschaften in starker Form

  • Aktualisiert am

Ballbesitz: deutsche Teams dominieren im Europapokal Bild: dpa

In der Handball-Champions-League gewinnen Kiel und Flensburg-Handewitt auswärts ihre Achtelfinalhinspiele. Gummersbach steht im Pokalsieger-Wettbewerb vor dem Einzug ins Halbfinale. Lemgo überzeugt im EHF-Pokal. Nur Großwallstadt verliert knapp.

          2 Min.

          Die deutschen Handball-Clubs sind auf internationalem Parkett weiter das Maß. In der Champions League kann Titelverteidiger THW Kiel schon für das Viertelfinale planen. Der deutsche Meister gewann am Samstag sein Achtelfinal-Hinspiel bei KIF Kolding in Dänemark mit 36:29 (17:16). Zuvor hatte die stark ersatzgeschwächte SG Flensburg-Handewitt ihr erstes Spiel der K.o.- Runde bei Pick Szeged in Ungarn mit 27:26 (9:12) für sich entschieden. Bereits am vergangenen Donnerstag hatte sich Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg mit 28:22 gegen BM Valladolid aus Spanien durchgesetzt.

          Kiel musste hart arbeiten, ehe der letztlich deutliche Sieg feststand. Vor rund 3000 Zuschauern in der Koldinghalle war Filip Jicha (9/2) gefährlichster Werfer des deutschen Meisters. Einmal mehr hatten die Flensburger ihrer Personalmisere getrotzt. Nach Oscar Carlen, Michael Knudsen und Petar Djordjic fiel kurzfristig auch noch der Schwede Tobias Karlsson wegen Fiebers aus. Mit einer Energieleistung in der zweiten Halbzeit und Anders Eggert (8/5) als bestem Torschützen schafften die Flensburger den Auswärtssieg.

          Gummersbach feiert Kantersieg, auch Lemgo gewinnt auswärts

          Leichtes Spiel hatte unterdessen der VfL Gummersbach im Europacup der Pokalsieger. Der Titelverteidiger deklassierte im Viertelfinal- Hinspiel den norwegischen Vertreter Elverum HB mit 44:25 (23:11). Vor 1615 Zuschauern warf Vedran Zrnic (9/2) die meisten Tore für den Gastgeber. Elverum agierte über weite Strecken harmlos, Gummersbach war in allen Belangen überlegen. „Im Vorfeld wären wir mit einem Vier-Tore-Vorsprung zufrieden gewesen, aber dieses Ergebnis ist natürlich noch besser. Die Mannschaft hat eine sehr konzentrierte Leistung gezeigt“, sagte VfL-Manager Axel Geerken.

          Einen überraschenden Auswärtserfolg feierte der TBV Lemgo im EHF-Pokal. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen gewann der Pokalverteidiger sein Viertelfinal-Hinspiel bei Ademar Leon mit 31:27 (15:13). Vor 4500 Zuschauern in Spanien konnte sich der Bundesligist in der Schlussphase absetzen und den Vier-Tore-Vorsprung erarbeiten. Christoph Theuerkauf, der in der Schlussphase drei Siebenmeter hintereinander verwandelte, erzielte insgesamt neun Tore. Das Rückspiel wird am 3. April in Lemgo ausgetragen. Die Handballer des TV Großwallstadt haben das Viertelfinal-Hinspiel im EHF-Pokal beim französischen Vertreter Saint Raphaël Var HB knapp verloren. Die Mainfranken unterlagen am Samstagabend mit 31:32 (17:15), haben im Rückspiel am kommenden Sonntag aber weiter alle Chancen, das Halbfinale zu erreichen. Bester Werfer bei den Gästen war vor 2200 Zuschauern Stefan Kneer mit acht Treffern.

          Weitere Themen

          Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Sieg in Qualifikation : Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Der Titelverteidiger löst das Ticket zur Fußball-EM. Weltmeister Frankreich qualifiziert sich als Gruppensieger vor der Türkei. 17 von 24 Teilnehmern der Endrunde stehen nun fest. Drei weitere kommen bald dazu, die letzten vier erst im Frühjahr.

          Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß Video-Seite öffnen

          „Ich habe fertig“ : Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß

          Seit 1970 war Hoeneß als Spieler, Manager oder Präsident beim FC Bayern tätig und wurde in dieser Zeit zu einer polarisierenden Persönlichkeit des deutschen und internationalen Fußballs. Am Freitag war es für den Weltmeister von 1974 an der Zeit, zu gehen.

          Topmeldungen

          Abwärtstrend der Union : Die verlorene Heimat

          Für viele in der Union war Schwarz-Grün mal eine moderne Idee. Jetzt wächst die Angst, dass die Grünen übermächtig werden – und sie selbst als Juniorpartner enden.
          Unser Sprinter-Autor: Oliver Georgi

          F.A.Z.-Sprinter : Wer kann SPD-Vorsitz?

          Während es bei der SPD zum nächsten Duell um den Vorsitz kommt, läuft es bei den Grünen prächtig. Es steht sogar die Frage nach der Kanzlerkandidatur im Raum. Was sonst noch wichtig wird, der F.A.Z.-Sprinter.
          Die Polizei nimmt an der Polytechnischen Universität in Hongkong Protestierende fest.

          Krise in Hongkong : Unter Belagerung

          Hunderte Hongkonger Aktivisten harren auf dem Campus der Polytechnischen Universität aus. Die Polizei hat das Gelände umstellt – und droht mit dem Einsatz scharfer Munition.

          DFB-Team vor EM 2020 : Der Zauber lässt sich nicht zurückholen

          Vor der EM 2020 sollen bei der DFB-Elf die Kräfte von 2010 reanimiert werden. Die Analogie liegt auf der Hand. Wie damals wurde die Auswahl verjüngt, Hierarchien wurden aufgebrochen. Doch so leicht ist das nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.