https://www.faz.net/-gtl-9km0k

Handball-Bundesliga : VfL Gummersbach trennt sich von Bahtijarevic

  • Aktualisiert am

Zunehmend ratlos: Trainer Denis Bahtijarevic Bild: Picture-Alliance

„Nach den jüngsten Ereignissen war die Freistellung des bisherigen Trainers unumgänglich“, begründet der VfL Gummersbach seine Entscheidung. Ein Nachfolger steht schon fest.

          Der in der Handball-Bundesliga abstiegsbedrohte Traditionsverein VfL Gummersbach hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Denis Bahtijarevic mit sofortiger Wirkung freigestellt. Dies teilte der VfL am Freitag mit. Die Nachfolge des 47-Jährigen Bosniers Bahtijarevic übernimmt Torge Greve.

          Der 43-Jährige wechselt vom Zweitligaklub VfL Lübeck-Schwartau nach Gummersbach und soll am Montag offiziell vorgestellt werden. Altmeister Gummersbach wartet in der Bundesliga seit sechs Spielen auf einen Sieg und steht als Tabellen-16. nur noch einen Punkt vor den Abstiegsplätzen.

          „Nach den jüngsten Ereignissen war die Freistellung des bisherigen Trainers Bahtijarevic unumgänglich“, begründete der VfL seine Entscheidung via Pressemitteilung. Die Partie am vergangenen Sonntag beim Tabellennachbarn SC DHfK Leipzig war bereits die sechste Niederlage mit zehn oder mehr Toren Differenz in der laufenden Saison.

          Bahtijarevic hatte die Bundesliga-Mannschaft des VfL im November 2017 übernommen und mit ihr die Klasse gehalten. Zuvor war Bahtijarevic bereits als Spieler, Co-Trainer und Trainer verschiedener Nachwuchsmannschaften beim VfL tätig. Nachfolger Greve war seit 2012 Trainer in Schwartau und wird nach seinem letzten Spiel für die Lübecker am Samstag ab Sonntag das Training der Gummersbacher übernehmen.

          Weitere Themen

          Wie der Fußball Flüchtlingskinder auffängt Video-Seite öffnen

          Soziales Projekt in Berlin : Wie der Fußball Flüchtlingskinder auffängt

          Amir kommt aus Afghanistan und will Fußball-Profi werden. Sport ist sein Hobby und Fußball die größte Leidenschaft. Vor einem Jahr ist er mit seiner Familie nach Berlin geflohen – und blüht dank eines sozialen Projektes wieder richtig auf.

          Die Härteprobe kommt noch Video-Seite öffnen

          Fußball-WM der Frauen : Die Härteprobe kommt noch

          Mit drei Siegen in drei Spielen zieht das deutsche Fußball-Nationalteam der Frauen als Gruppensieger ins Achtelfinale der WM in Frankreich ein. Nach dem Spiel gegen Südafrika sieht F.A.Z.-Sportredakteur Daniel Meuren aber noch Bedarf, an offensiven Abläufen zu arbeiten.

          Topmeldungen

          Mordfall Lübcke : Die Falle der AfD

          Die AfD ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Die Krokodilstränen über den Tod eines Repräsentanten des „Systems“, das sie aus den Angeln heben will, kann sie sich sparen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.