https://www.faz.net/-gtl-6xwa5

Handball-Bundesliga : THW Kiel überrollt Rhein-Neckar-Löwen

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Klare Angelegenheit: Der THW Kiel besiegt die Rhein-Neckar-Löwen mit 33:25. Der Tabellenführer beweist seine Überlegenheit.

          1 Min.

          Drei Tage nach dem Champions-League-Heimsieg gegen Ademar León hat Tabellenführer THW Kiel die Rhein-Neckar Löwen in der Handball-Bundesliga auf Distanz gehalten. Der Rekordmeister überrollte den Tabellen-Fünften am Mittwochabend beim 33:25 (17:9). Überragender Spieler war der Tscheche Filip Jicha mit zehn Treffern, bei den Gästen überzeugte Nationalspieler Uwe Gensheimer mit acht Toren.

          Der formstarke Jicha brachte die Hausherren mit vier Toren zum 4:2 in Führung und gönnte sich sogar eine Pause, als die Kieler immer mehr davonzogen. Mit Frankreichs Nationalkeeper Thierry Omeyer als starkem Rückhalt baute der THW in der ersten Halbzeit die Führung auf 17:9 aus und brachte die Deckung der Löwen zur Verzweiflung.

          Die Mannheimer hatten den Norddeutschen deren bislang letzte Heimniederlage (31:33) am 6. April 2011 zugefügt - von der damaligen Stärke waren die verletzungsgeplagten Gäste weit entfernt. Besonders viele Fehlwürfe leistete sich Karol Bielecki, der erst nach 46 Minuten Omeyer erstmals überwand. Acht Minuten vor Schluss wechselte Trainer Alfred Gislason den überragenden Keeper unter dem Applaus der 10 250 Zuschauer in der ausverkauften Sparkassen-Arena aus.

          Weitere Themen

          Die spanische Folter

          Fünftes Remis bei Schach-WM : Die spanische Folter

          Zum ersten Mal bei dieser WM ist Jan Nepomnjaschtschi eine ganze Partie lang am Drücker. Zufrieden ist der Herausforderer nach dem fünften Remis dennoch nicht.

          Topmeldungen

          Jerome Powell hat seine Einschätzungen zur Inflation inzwischen verändert.

          Geldpolitik : Fed fürchtet hartnäckige Inflation

          Amerikas Notenbank prüft eine raschere Straffung ihrer Geldpolitik. Ihr Präsident Jerome Powell hält den Preisanstieg nicht mehr nur für vorübergehend.