https://www.faz.net/-gtl-8daup

Handball-Bundesliga : Nicht kleiner, sondern größer

Mehr Hände für die Handball-Bundesliga: Die Kader sollen erweitert werden. Bild: ZB

Handball ohne Ende: Nach der Europameisterschaft startet an diesem Mittwoch die Bundesliga ins neue Jahr. Lässt sich das Interesse auch in den Alltag hinüberretten?

          Eine kleinere Liga? Kommt nicht in Frage. „Das ist ein funktionierendes Konzept“, sagt Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL). Sie umfasst 18 Mannschaften, das soll auch so bleiben. Stattdessen soll nun, um die große Belastung in diesem Sport ein bisschen zu reduzieren, die Struktur der Teams verändert werden. Die HBL verständigte sich bei einem Treffen während des All-Star-Games in Nürnberg darauf, dass die Kader vergrößert werden dürfen.

          Rainer Seele

          Sportredakteur.

          Die Klubs sollen die Möglichkeit erhalten, mit 16 statt mit 14 Spielern in der Liga aufzulaufen. Geplant ist, dies im Sommer zu beschließen. Mehr Spieler, geringere Strapazen? Das ist allerdings nicht für jeden eine überzeugende Lösung. Bob Hanning, Manager der Berliner Füchse, sagt: „Das bringt eher höhere Kosten. Aber es soll nicht an mir scheitern.“ Außerdem soll die Meisterschaft bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Teams nicht mehr durch die Tordifferenz, sondern durch den direkten Vergleich entschieden werden. Das wird einerseits als fairer erachtet, soll zum anderen - weil eine mögliche extreme Torejagd am Ende der Saison verhindert wird - dazu dienen, so Hanning, „die Leute nicht komplett zu verheizen“.

          Die HBL befasste sich auch mit dem dichten internationalen Terminkalender, der, so Bohmann, ausgedünnt werden müsse. Dabei müssten nach Ansicht von Hanning die Kapitäne der Nationalteams Druck auf den europäischen und den internationalen Handballverband ausüben. „Die Spieler sind gefordert“, betonte er, „der Sache Einhalt zu gebieten.“ Die HBL selbst möchte den EM-Triumph dazu nutzen, die Marke Handball weiter zu stärken. Mit einer Kampagne, die auf Werte wie Teamgeist und Fairness, aber auch auf Spitzenleistung hinweist. Das soll kurzfristig umgesetzt werden - mit Hilfe des Rückenwinds von Polen.

          Unbenanntes Dokument

          Die neue digitale Zeitung F.A.Z. PLUS

          Die ganze F.A.Z. in völlig neuer Form, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken, optimiert für Smartphone und Tablet. Jetzt gratis testen.

          Weitere Themen

          Niederlande komplettieren Viertelfinale

          Frauenfußball-WM : Niederlande komplettieren Viertelfinale

          Erstmals stehen die Niederländerinnen in einem WM-Viertelfinale. Sie setzten sich gegen Japan durch. Weil zuvor auch Italien den Sprung in die zweite K.o.-Runde geschafft hat, spielen dort nun sieben europäische Teams – und Amerika.

          Topmeldungen

          Charismatisch und skrupellos : Was will Boris Johnson?

          Er ist Held der englischen Nationalisten und Favorit für den Vorsitz der Konservativen. Einen echten Plan für den Brexit hat der begabte Scharlatan noch immer nicht.

          FAZ Plus Artikel: Eurofighter-Absturz : 50 Meter an der Katastrophe vorbei

          Ein Pilot stirbt, einer ist schwer verletzt – schlimm genug. Bei der Suche nach Wrackteilen der abgestürzten Eurofighter in Mecklenburg zeigt sich, dass es noch schlimmer hätte kommen können.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.