https://www.faz.net/-gtl-8daup

Handball-Bundesliga : Nicht kleiner, sondern größer

Mehr Hände für die Handball-Bundesliga: Die Kader sollen erweitert werden. Bild: ZB

Handball ohne Ende: Nach der Europameisterschaft startet an diesem Mittwoch die Bundesliga ins neue Jahr. Lässt sich das Interesse auch in den Alltag hinüberretten?

          Eine kleinere Liga? Kommt nicht in Frage. „Das ist ein funktionierendes Konzept“, sagt Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL). Sie umfasst 18 Mannschaften, das soll auch so bleiben. Stattdessen soll nun, um die große Belastung in diesem Sport ein bisschen zu reduzieren, die Struktur der Teams verändert werden. Die HBL verständigte sich bei einem Treffen während des All-Star-Games in Nürnberg darauf, dass die Kader vergrößert werden dürfen.

          Rainer Seele

          Sportredakteur.

          Die Klubs sollen die Möglichkeit erhalten, mit 16 statt mit 14 Spielern in der Liga aufzulaufen. Geplant ist, dies im Sommer zu beschließen. Mehr Spieler, geringere Strapazen? Das ist allerdings nicht für jeden eine überzeugende Lösung. Bob Hanning, Manager der Berliner Füchse, sagt: „Das bringt eher höhere Kosten. Aber es soll nicht an mir scheitern.“ Außerdem soll die Meisterschaft bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Teams nicht mehr durch die Tordifferenz, sondern durch den direkten Vergleich entschieden werden. Das wird einerseits als fairer erachtet, soll zum anderen - weil eine mögliche extreme Torejagd am Ende der Saison verhindert wird - dazu dienen, so Hanning, „die Leute nicht komplett zu verheizen“.

          Die HBL befasste sich auch mit dem dichten internationalen Terminkalender, der, so Bohmann, ausgedünnt werden müsse. Dabei müssten nach Ansicht von Hanning die Kapitäne der Nationalteams Druck auf den europäischen und den internationalen Handballverband ausüben. „Die Spieler sind gefordert“, betonte er, „der Sache Einhalt zu gebieten.“ Die HBL selbst möchte den EM-Triumph dazu nutzen, die Marke Handball weiter zu stärken. Mit einer Kampagne, die auf Werte wie Teamgeist und Fairness, aber auch auf Spitzenleistung hinweist. Das soll kurzfristig umgesetzt werden - mit Hilfe des Rückenwinds von Polen.

          Unbenanntes Dokument

          Die neue digitale Zeitung F.A.Z. PLUS

          Die ganze F.A.Z. in völlig neuer Form, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken, optimiert für Smartphone und Tablet. Jetzt gratis testen.

          Weitere Themen

          Ein Gladiator gegen Doping

          Schwimm-Star Adam Peaty : Ein Gladiator gegen Doping

          Er liebt seinen Sport und ist ein Kämpfer: im Wasser und außerhalb. Dort kämpft Adam Peaty gegen die Missstände im Weltverband Fina. Und innerhalb schockt er bei der WM alle mit einem neuen Weltrekord.

          Topmeldungen

          Und wieder ein Neubau: Baustelle im rheinland-pfälzischen Nieder-Olm

          Wohnen in Deutschland : In der Provinz wird häufig zu viel gebaut

          Immer mehr Menschen zieht es in die Großstadt – doch in deutschen Metropolen werden einer Studie zufolge viel zu wenige Wohnungen gebaut. Anders sieht es dagegen vielerorts auf dem Land aus. Dort wären andere Maßnahmen sinnvoller.
          FDP-Chef Christian Lindner im ARD-Interview

          TV-Kritik: Sommerinterviews : Nur posieren reicht nicht

          Christian Lindner und Robert Habeck treten in ARD und ZDF gegeneinander an – ohne dabei den jeweils anderen zu erwähnen. Während der FDP-Chef auf eine desinteressierte Fragestellerin trifft, geriert sich der Grünen-Vorsitzende als Schlitzohr.
          Unser Sprinter-Autor: Carsten Knop

          F.A.Z.-Sprinter : Eine gute und eine schlechte Nachricht

          In der Ukraine setzt sich die Partei des neuen Präsidenten Selenskyj klar durch – doch der Erfolg hat einen Haken. Währenddessen steigt in Deutschland eine bestimmte Last immer weiter an. Alles, was wichtig ist, im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.