https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/handball-bundesliga-magdeburg-vor-titelgewinn-18032407.html

Handball-Bundesliga : Magdeburgs nächster Schritt zum Titel

  • Aktualisiert am

Däne in Diensten der Magdeburger: Michael Damgaard Bild: dpa

Gegen Melsungen gewinnen die Magdeburger Handballer mit 33:26. Fünf Spiele vor Saisonende der Bundesliga hat der SC einen komfortablen Vorsprung auf Kiel und Flensburg.

          1 Min.

          Tabellenführer SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga einen weiteren Schritt Richtung Meistertitel gemacht. Gegen die MT Melsungen gewannen die Elbestädter am Sonntagnachmittag vor 5606 Zuschauern mit 33:26 (17:13) und hat fünf Spiele vor Saisonende nun weiter sechs Punkte Vorsprung vor Verfolger THW Kiel.

          „Mit jedem Sieg rückt der Titel näher. Das ist ein wunderschönes Gefühl“, sagte Magdeburgs Torwart Jannick Green am Sky-Mikrofon. Und Rückraumspieler Christian O'Sullivan betonte: „Wir versuchen, das so schnell wie möglich zu erledigen.“ Bester Magdeburger Schütze war einmal mehr Omar Ingi Magnusson mit sechs Treffern, für Melsungen trafen Kai Häfner und Andre Gomes mit je fünf Toren am häufigsten.

          Magdeburg stellte eine gute Abwehr, Melsungen musste jeden Wurf hart erarbeiten, scheiterte mehrfach an Jannick Green im Tor. So führte Magdeburg früh mit fünf Treffern (8:3/14.) und auch die folgende Auszeit der Gäste unterbrach den Spielfluss nicht. Folgerichtig führte der SCM zur Pause deutlich.

          Nach der Pause erwischte Magdeburg abermals den besseren Start, schraubte den Vorsprung auf sechs Treffer (20:14/34.). Magdeburg hatte jetzt die volle Kontrolle, die einwöchige Pause nach dem Erlangen-Spiel hatte dem SCM sichtbar gut getan. Das 24:16 (45.) entschied die Partie, die dezimierten Melsunger konnten nur noch mithalten, aber nicht mehr kontern.

          Weiter spannend bleibt der Kampf um den zweiten Champions-League-Platz. Mit dem 34:25 gegen den SC DHfK Leipzig schlossen die Füchse Berlin bereits am Samstag zum punktgleichen Tabellendritten SG Flensburg-Handewitt (beide 46:12) auf. Auf Kiel sind es nur zwei Zähler Rückstand. Dennoch schlug Berlins Sportvorstand Stefan Kretzschmar leise Töne an. „Platz zwei als Ziel anzugeben, arrogant an Kiel und Flensburg vorbei, wäre nicht die richtige Marschroute für uns“, sagte er. Nur die ersten beiden Ränge berechtigen zum Start in der europäischen Königsklasse.

          Im Abstiegskampf gelang GWD Minden ein wichtiger Sieg. Die Ostwestfalen siegten am Samstag beim Bergischen HC mit 26:25 und verließen damit einen Abstiegsplatz, auf den der punktgleiche HBW Balingen-Weilstetten abrutschte. Beide Teams verfügen über 15:45 Zähler. Weiter zittern muss auch der TBV Stuttgart, der am Sonntag beim TBV Lemgo Lippe mit 30:33 verlor. Durch den Mindener Sieg schrumpfte das Polster der Schwaben auf fünf Punkte.

          Weitere Themen

          FC Barcelona verkauft Medienrechte

          Spanischer Fußball : FC Barcelona verkauft Medienrechte

          Bei der Erschließung neuer Einnahmequellen in dreistelliger Millionenhöhe folgt der FC Barcelona Vorschlägen seines Klubpräsidenten. So soll auch die Verpflichtung von Lewandowski möglich werden.

          Topmeldungen

          Ein Uniper-Mitarbeiter kontrolliert eine Gasspeicheranlage in Kraiburg am Inn,

          Uniper in Not : Angst vor dem Dominoeffekt am Gasmarkt

          Wie verzweifelt die Lage ist, zeigt sich daran, dass sich mit Uniper sogar der größte deutsche Gashändler einen Einstieg des deutschen Staates vorstellen kann. Und nun?
          Flughafen Hongkong im Juli 2021: Damals nutzten viele Menschen die letzte Chance einer vereinfachten Ausreise nach Großbritannien.

          Massenexodus aus Hongkong : Wer kann, geht fort

          Die Angst geht um in Hongkong. Chinas Propaganda ist überall, sogar im Kindergarten. Viele Einwohner sehen nur noch eine Möglichkeit: die Auswanderung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.