https://www.faz.net/-gtl-9juag

Handball-Bundesliga : Löwen machen weiter Druck

  • Aktualisiert am

Bester Werfer der Löwen: Jerry Tollbring mit neun Treffern. Bild: dpa

Die Rhein-Neckar-Löwen gewinnen trotz Anlaufschwierigkeiten in Minden und verkürzten den Rückstand in der Handball-Bundesliga zum Tabellenzweiten THW Kiel.

          1 Min.

          Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Bundesliga durch einen Auswärtssieg weiterhin die Champions-League-Plätze in Reichweite. Die Löwen gewannen bei GWD Minden 31:26 (17:15) und verkürzten mit 35:7 Punkten den Rückstand zum Tabellenzweiten THW Kiel (36:4).

          Die Löwen hatten in Minden zunächst Anlaufschwierigkeiten und gingen erst nach 14 Minuten das erste Mal in Führung (7:6). Die Hausherren hatten nach dem 19:18 durch Christoffer Rambo noch einmal Hoffnung, in den letzten 20 Minuten aber keine Kraft mehr, um den Löwen Paroli zu bieten. Bester Werfer der Gäste war Jerry Tollbring mit neun Treffern.

          Göppingen in guter Form

          Frisch Auf Göppingen unterstrich seine gute Form durch ein 34:27 (21:13) gegen Abstiegskandidat DHfK Leipzig. Es war der achte Sieg aus den vergangenen zehn Partien für die Gastgeber, Leipzig (12:30) liegt weiterhin auf Rang 15.

          Im Mittelfeldduell zwischen dem TVB Stuttgart und dem TBV Lemgo Lippe setzten sich die Gastgeber 25:23 (14:11) durch. Dadurch verdrängte der TVB (17:25 Punkte) den HC Erlangen (16:24) vorerst von Platz elf. Die TSV Hannover-Burgdorf bejubelte beim 27:25 (15:15)-Erfolg bei Tabellenschlusslicht Eulen Ludwigshafen den zweiten Sieg in Folge und ist mit 16:26 Punkten 13.

          Weitere Themen

          „Alle sind etwas wert“

          Werte-Stiftung ehrt Sportler : „Alle sind etwas wert“

          Wofür setzen sie sich ein, was treibt sie an? Denise Schindler, Timo Boll und Erik Pfannmöller erhalten für ihr Engagement die Werte-Preise der Werte-Stiftung – und bescheren dem Abend eindrucksvolle Momente.

          Topmeldungen

          Idar-Oberstein: Blumen und Kerzen sind vor der Tankstelle aufgestellt, in der ein Angestellter erschossen wurde.

          Idar-Oberstein : Allgegenwärtige Enthemmung

          Aus den widerlichen Reaktionen im Netz ist nicht auf das Tatmotiv in Idar-Oberstein zu schließen. Man muss aber nicht nach Idar-Oberstein schauen, um zu wissen, dass jeder „Extremismus“ in Bestialität enden kann.
          Wieder mehr USA-Flüge: Vor Corona waren sie Umsatzgarant für Lufthansa.

          Grenzöffnung ab November : Wo die Tücken auf USA-Reisen liegen

          Die Wirtschaft jubelt über die endlich angekündigte Grenzöffnung der USA. Doch für Touristen sind noch einige Fragen offen – zum Beispiel das Reisen mit Kindern. Die Probleme sind allerdings klein im Vergleich zu Reisen nach China.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.