https://www.faz.net/-gtl-9jvys

Handball-Bundesliga : Kraus wechselt mit sofortiger Wirkung

  • Aktualisiert am

Richtungsänderung: Michael Kraus Bild: dpa

Der TVB Stuttgart hatte vor wenigen Tagen angekündigt, den auslaufenden Vertrag mit Michael Kraus nicht mehr zu verlängern. Der Spielmacher reagiert auf seine Weise.

          1 Min.

          Spielmacher Michael Kraus wird den Handball-Bundesligaklub TVB Stuttgart mit sofortiger Wirkung verlassen und sich dem Ligakonkurrenten SG BBM Bietigheim anschließen. Bei dem abstiegsbedrohten Verein erhält der 35-Jährige einen Vertrag bis Saisonende mit Option bis zum Sommer 2020. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Nachdem die Stuttgarter vor einer Woche bekanntgegeben hatten, den am Saisonende auslaufenden Vertrag von Kraus im Zuge des anstehenden Verjüngungsprozesses nicht zu verlängern, hatte der Aufsteiger eine Offerte abgegeben.

          „Nach Gesprächen mit Mimi haben wir dem Angebot zugestimmt und den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst“, berichtete Stuttgarts Geschäftsführer Jürgen Schweikardt am Samstag. Im Handball müssen Transfers von Vertragsspielern laut Spielordnung vor dem 16. Februar abgeschlossen sein.

          Kraus, der 2007 mit der DHB-Auswahl Weltmeister wurde, spielte seit 2016 für die Stuttgarter. „Gerne hätte ich die Saison beim TVB noch beendet“, sagte er: „Das kurzfristige Angebot von Bietigheim bietet meiner Familie und mir aber die Möglichkeit, auch zukünftig in der Region zu bleiben.“ Er werde nun „alles in die Waagschale werfen“, um in Bietigheim „das große Ziel Klassenerhalt zu schaffen“.

          Kraus war vom Ligarivalen Frisch Auf Göppingen nach Stuttgart gewechselt und hatte dort zuletzt mit einer starken Hinrunde für Aufsehen gesorgt. Höhepunkt war die Partie gegen die TSV Hannover-Burgdorf, als er sein Team mit 18 Toren zum Sieg führte.

          Weitere Themen

          HSV gewinnt wildes Nord-Derby in Bremen

          2. Bundesliga : HSV gewinnt wildes Nord-Derby in Bremen

          Zwei Gegentreffer, ein Platzverweis und ein aberkanntes Tor: Vieles lief in der ersten Hälfte gegen Werder Bremen. In der zweiten Halbzeit mühten sie sich vergeblich gegen die Hamburger Defensive.

          Gelungener Auftakt der DFB-Frauen

          WM-Quali gegen Bulgarien : Gelungener Auftakt der DFB-Frauen

          Die Nationalmannschaft gewinnt das Spiel gegen Bulgarien mit 7:0 (3:0). Kleinere Schwierigkeiten gab es nur in der Anfangsphase. Ein dominanter Auftakt in die WM-Qualifikation – vor wenigen Zuschauern.

          Topmeldungen

          Markus Söder beim Parteitag der CSU in Nürnberg

          CSU-Chef im Wahlkampf : Markus Söder, der Antibayer

          Ganz Deutschland, so sagen es die Umfragen, hätte lieber Markus Söder als Armin Laschet zum Kanzler. Ganz Deutschland? Nein, die Bayern mögen ihn nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.