https://www.faz.net/-gtl-a5i5d

Handball-Bundesliga : Spielplan leidet unter Corona-Krise

  • Aktualisiert am

Bester Werfer: Linksaußen Uwe Gensheimer mit fünf Toren. Bild: dpa

Die Rhein-Neckar Löwen behaupten mit einem Sieg über Lemgo die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga. Der Spielplan kommt durch weitere Corona-Absagen immer mehr in Schieflage.

          1 Min.

          Die Rhein-Neckar Löwen haben mit einem souveränen 26:18 (14:9)-Sieg gegen den TBV Lemgo Lippe die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga behauptet. Die Mannheimer liegen mit 14:2 Punkten weiter vor Titelverteidiger THW Kiel (10:2), der am Sonntag beim Bergischen HC antreten muss. Das ebenfalls am Sonntag geplante Gastspiel der SG Flensburg-Handewitt (10:2) bei den Füchsen Berlin wurde wegen eines weiteren Corona-Falls bei den Hauptstädtern abgesagt.

          Zumindest vorübergehend auf Platz zwei schob sich der TVB Stuttgart (11:5), der auf den coronaerkrankten Nationaltorhüter Johannes Bitter verzichten musste. Das Team von Jürgen Schweikardt gewann 31:26 (15:9) gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Zudem gewann der HC Erlangen 30:26 (15:13) bei den Eulen Ludwigshafen.

          In den vergangenen Tagen hatten auch wegen vier Coronafällen im Anschluss an die Länderspielwoche der Nationalmannschaft mehrere Bundesligapartien verlegt werden müssen. Am Samstag betraf dies auch das Duell zwischen Melsungen und Magdeburg, das als Live-Spiel in der ARD geplant war, übertragen wurde dafür das Spiel der Löwen. Am Freitag hatten sich Bundesligaklubs gegen eine vorübergehende Unterbrechung des Spielbetriebs ausgesprochen.

          Spielplan der Handball-WM 2021 in Ägypten

          Vor leeren Rängen hatten die Rhein-Neckar Löwen die Partie von Beginn an im Griff und verschafften sich bereits nach einer guten Viertelstunde beim 9:4 ein Fünf-Tore-Polster. Auch in der zweiten Halbzeit behielten die Hausherren, bei denen Torwart Nikolas Katsigiannis mit zahlreichen Paraden herausragte, stets die Kontrolle. Bester Werfer beim Sieger war Linksaußen Uwe Gensheimer mit fünf Toren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Panne bei CDU-Parteitag : „Das Mikro stand auf Grün“

          Hans-Werner Adams war der heimliche Star des CDU-Parteitags – obwohl er gar nichts gesagt hat. Im Interview spricht der CDU-Delegierte über Probleme mit der Technik, Fassbier – und seine Meinung zum Ausgang der Wahl zum Vorsitzenden.

          Nach Niederlage : Merz will Wirtschaftsminister werden

          Die Wahl um den CDU-Parteivorsitz hat Friedrich Merz verloren. Dem Sieger Armin Laschet hat er nun angeboten, als Wirtschaftsminister in die Bundesregierung einzutreten – und zwar in die jetzige. Die Kanzlerin will ihr Kabinett allerdings nicht umbilden.
          „Das Sterben beenden“: Soldaten vor dem Einsatz im Gesundheitsamt in Dortmund – künftig sollen sie auch in Pflegeheimen zeitlich befristet helfen.

          Bundeswehr im Pflegeheim : Bis jemandem der Kragen platzte

          Warum Soldaten Pflegeheime beim Schutz vor dem Virus unterstützen – und nicht Freiwillige, die nur darauf gewartet hatten, zu helfen. Eine Rekonstruktion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.