https://www.faz.net/-gtl-a6uo3

Handball-Bundesliga : Flensburg ist Weihnachtsmeister

  • Aktualisiert am

Starke Einheit: SG Flensburg-Handewitt mit Trainer Maik Machulla (Mitte) Bild: dpa

Den Handballern der SG Flensburg-Handewitt gelingt der 44. Bundesliga-Heimsieg in Serie. „Ich bin mir nicht sicher, ob wir das hätten besser machen können“, meint Spielmacher Jim Gottfridsson.

          1 Min.

          Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt gehen als Bundesliga-Spitzenreiter in die Weihnachtstage. Der deutsche Meister von 2018 und 2019 setzte sich am Dienstag mit 33:23 (18:12) gegen den HC Erlangen durch und hat jetzt 23:3 Punkte. Für die Flensburger war es der 44. Liga-Heimsieg in Serie. Bester Werfer war Hampus Wanne mit acht Treffern.

          „Trotz der vielen Verletzungen haben wir das bisher wirklich gut gemacht“, sagte SG-Spielmacher Jim Gottfridsson nach der Partie bei Sky zur Tabellenführung seines Teams: „Ich bin mir nicht sicher, ob wir das hätten besser machen können.“

          Die Norddeutschen waren von Beginn an auf Betriebstemperatur. In der siebten Minute traf Rechtsaußen Marius Steinhauser schon zum 6:1. Erlangens Coach Michael Haaß nahm daraufhin die erste Auszeit, um das Spiel seiner Mannschaft neu zu ordnen. Erlangen kam daraufhin zunächst etwas besser in Spiel, war aber weit davon entfernt, die in allen Belangen überlegenen Gastgeber zu gefährden.

          Spielplan der Handball-WM 2021 in Ägypten

          Der SC Magdeburg musste dagegen nach einer 12:5-Führung (22.) bei der HSG Wetzlar mit einem 24:24 (12:10) zufrieden sein. Im Tabellenkeller trennte sich Schlusslicht HSC 2000 Coburg 23:23 (13:13) von den Eulen Ludwigshafen. GWD Minden trotzte allen Verletzungssorgen und gewann sein Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig mit 23:20 (13:10).  Am Mittwoch kommt es zum Topspiel zwischen den Flensburg-Verfolgern Rhein-Neckar Löwen (21:5) und THW Kiel (20:2).

          Das Duell zwischen der MT Melsungen und dem TVB Stuttgart wurde wegen drei Coronafällen bei den Gastgebern, darunter auch die für die WM nominierten Nationalspieler Silvio Heinevetter und Timo Kastening, verlegt.

          Weitere Themen

          Rule Britannia

          FAZ Plus Artikel: Schwimmen bei Olympia : Rule Britannia

          Adam Peaty macht die Schotten hoch: Tom Dean gewinnt als erster Brite seit Henry Taylor 1908 Freistil-Gold. Und Duncan Scott legt noch Silber dazu. Team GB surft auf einer Erfolgswelle.

          Zelle des Sports

          Lost in Translation (3) : Zelle des Sports

          Einmal live zugeschaut bei den Könnern in Tokio, schon zuckt der Leib. Corona sitzt im Nacken. Doch auch in der Zelle ist Sport möglich. Selbst wenn bei Liegestützen die Ellbogen an der Wand scheuern.

          Topmeldungen

          Impfgegner demonstrieren im Mai diesen Jahres in Concord im Bundesstaat New Hampshire.

          Delta-Variante : Amerikas Konservative bekommen Angst

          In den Vereinigten Staaten haben viele konservative Politiker und Moderatoren eine Corona-Impfung für unnötig erklärt. Die rapide steigenden Infektionszahlen durch die Delta-Variante scheinen zu einem Umdenken zu führen.
          2,50 Meter hoch, etwa 2,30 Meter breit: So sieht sie aus, die Zelle des Sports

          Lost in Translation (3) : Zelle des Sports

          Einmal live zugeschaut bei den Könnern in Tokio, schon zuckt der Leib. Corona sitzt im Nacken. Doch auch in der Zelle ist Sport möglich. Selbst wenn bei Liegestützen die Ellbogen an der Wand scheuern.
          Medaillen bitte, wir sind Briten: Adam Peaty stürzt sich in die Fluten

          Schwimmen bei Olympia : Rule Britannia

          Adam Peaty macht die Schotten hoch: Tom Dean gewinnt als erster Brite seit Henry Taylor 1908 Freistil-Gold. Und Duncan Scott legt noch Silber dazu. Team GB surft auf einer Erfolgswelle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.