https://www.faz.net/-gtl-9x4zh

Handball-Bundesliga : Füchse-Riese verhindert Berliner Pleite

  • Aktualisiert am

Füchse-Riese Kristopans verhindert Pleite bei Roths Liga-Debüt Bild: dpa

Die Füchse Berlin zeigen unter dem neuen Trainer Michael Roth kein gutes Spiel, aber immerhin Moral. Die Handballer der Rhein-Neckar Löwen bleiben mit ihrem neuen Coach Martin Schwalb erfolgreich.

          1 Min.

          Die Füchse Berlin haben unter dem neuen Trainer Michael Roth Moral gezeigt und ihre vierte Niederlage in der Handball-Bundesliga mit allergrößter Mühe vermieden. Beim Bergischen HC kamen die Berliner am Dienstagabend nach 24:26-Rückstand noch zu einem 26:26 (12:17), mussten aber mit 35:17 Punkten den TSV Hannover-Burgdorf vorbeiziehen lassen. Die Niedersachsen (36:16) übernahmen mit einem 32:24 (14:12) bei Schlusslicht HSG Nordhorn Tabellenplatz vier.

          Der SC Magdeburg (37:15) behauptete Rang drei mit einem mühsamen 24:20 (11:13) gegen den HC Erlangen, der sich am Freitag nach nur dreieinhalb Wochen von Trainer Rolf Brack getrennt hatte. Tabellenführer THW Kiel (40:8/bei GWD Minden) ist ebenso wie die zweitplatzierte SG Flensburg-Handewitt (38:12/bei der MT Melsungen) erst am Mittwoch im Einsatz.

          Die Berliner, die bei Roths Debüt am Sonntag im EHF-Cup gegen den spanischen Vertreter BM Logrona la Rioja mit 33:26 gewonnen hatten, kamen im Düsseldorfer ISS-Dome 13 Sekunden vor Schluss durch einen Treffer des lettischen 2,15-Meter-Riesen Dainis Kristopans zum glücklichen Ausgleich – kein einziges Mal hatten die Gäste in Führung gelegen. „Wir machen zu viele einfache Fehler“, haderte der 58-jährige Roth während einer Auszeit in der ersten Hälfte. Erst danach gingen die Füchse gegen die Bergischen Löwen konzentrierter zu Werke. Dem Bergischen HC, der in den letzten 5:21 Minuten kein Tor erzielte, reichten auch neun Treffer von Jeffrey Boomhouwer nicht zum Sieg.

          Die Handballer der Rhein-Neckar Löwen bleiben mit ihrem neuen Coach Martin Schwalb erfolgreich. Das 26:23 (14:10) am Dienstagabend war der dritte Pflichtspielerfolg der Mannheimer in der dritten Partie unter der Regie des 56-Jährigen.

          Die Löwen legten mit viel Tempo los. Das 1:0 der Leipziger beantworteten der Schweizer Löwen-Spielmacher Andy Schmid und seine Teamkollegen bis zur neunten Minute mit sieben Treffern in Serie. Die Gäste aus Sachen kamen im Anschluss besser ins Spiel und hielten die Partie bis zum 19:21 (49.) offen. Am Sonntag geht es für das Schwalb-Team dann zum THW Kiel.

          Weitere Themen

          Cheptegei läuft Weltrekord

          Diamond League in Monaco : Cheptegei läuft Weltrekord

          Joshua Cheptegei bricht beim Neustart der Diamond League in Monaco den Weltrekord über 5000 Meter. Jakob Ingebrigtsen stellt über 1500 Meter einen Europarekord auf. Und auch einige deutsche Leichtathleten überzeugen.

          Topmeldungen

          Präsident Wladimir Putin nimmt am Freitag von seiner Residenz Nowo-Ogarjowo aus an einer Kabinettssitzung teil.

          Proteste in Belarus : Droht eine Intervention Moskaus?

          Für den Kreml ist die Lage in Belarus ambivalent – das zeigen auch die Reaktionen aus Moskau. Die große Frage ist, was Putin macht, wenn Lukaschenka ernstlich gefährdet ist.
          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.